2012: "Unser Star Für Baku"

  • Teilen

2012: "Unser Star Für Baku"

Die Jury (v.l.): Thomas D., Alina Süggeler und Stefan Raab. © ARD/ProSieben Fotograf: Willi Weber

Die Jury von "USFB" (v.l.): Thomas D., Alina Süggeler und Stefan Raab.

Es war der Neubeginn nach dem Ausnahmezustand: Gerade ein Jahr zuvor hatte der Grand Prix das erste Mal seit 28 Jahren wieder in der Bundesrepublik stattgefunden und Deutschland war erneut mit Siegerin Lena angetreten. 2012 galt es nun den Spagat zu schaffen, an vorige Erfolgskonzepte anzuknüpfen und gleichzeitig für frischen Wind zu sorgen.

Gutes soll bleiben

Getreu dem Motto "never change a winning team" setzten die ARD und Pro Sieben ihre Kooperation ein drittes Mal fort. Gemeinsam produzierten sie "Unser Star Für Baku", das an das Casting-Format von 2010 angelehnt war: In acht Sendungen stellten sich 20 überwiegend unbekannte Kandidaten vor, über die das Fernsehpublikum abstimmen konnte. Stefan Raab ließ es sich nicht nehmen, auch in diesem Jahr dieTalentsuche mitzugestalten - gab aber die musikalische Leitung und damit den Jury-Vorsitz an Musiker Thomas D. ab. Der machte es sich zum Ziel, einen Kandidaten zu finden, der vor allem mit Natürlichkeit überzeugt. Als Dritte im Bunde rundete Alina Süggeler, Sängerin der Band Frida Gold, das Jury-Gespann ab.

Es blitzt gewaltig

Für Diskussion sorgte eine Neuerung beim Voting: Die Blitztabelle. Permanent eingeblendet, bildete sie das Abschneiden der einzelnen Kandidaten und den Abstimmungsprozess der Zuschauer in Echtzeit ab. Das bedeutete nicht nur Stress für die Teilnehmer - auch die Jury-Mitglieder ließ das vor Spannung schon mal auf den Stuhl springen.

Unter den Teilnehmern stellten sich schnell klare Favoriten heraus. Roman Lob, der einigen Zuschauern schon aus anderen Casting-Shows bekannt war, Yana Gercke, Schwester von "Germany's Next Topmodel" Lena Gercke, sowie Jury-Liebling Shelly Phillips. Als Überraschungskandidaten kämpften sich auch die Berliner Songwriterin Katja Petri und Musiker-Tochter Ornella de Santis weit nach vorne.

Der beste Song gewinnt

Sandra Rieß, Ornella de Santis, Roman Lob und Steven Gätjen beim Finale von "Unser Star für Baku" am 16.02.2012 in Köln © NDR Fotograf: Willi Weber

Ornella de Santis und Roman Lob mit den Moderatoren Sandra Rieß und Steven Gätjen

Ornella zog schließlich mit Roman ins Finale ein. Gemeinsam stellten sie drei mögliche ESC-Lieder vor - zwei Songs, die beide Kandidaten sangen, sowie je ein Titel, der ihnen persönlich auf den Leib geschrieben worden war. Mit knappen Vorsprung gewann Roman Lob und der Titel "Standing Still". Ein Blick auf die Songschreiber spricht für sich: Geschrieben wurde "Standing Still" von Star-Pianist Jamie Cullum sowie den internationalen Hit-Songwritern Wayne Hector und Steve Robson.

MEHR ZUM THEMA

Weitere Informationen

Unser Star für Baku

Ausrichter: Norddeutscher Rundfunk, ProSieben
Ort: Köln
Moderatoren: Sandra Rieß, Steven Gätjen
Abstimmungs-Modus: Televoting und SMS