Länderporträt: Türkei

Türkei  Fotograf: Britta Pedersen Seit 1975 nimmt das europäisch-asiatische Land am Eurovision Song Contest teil. Seitdem hat das Land insgesamt 32 Mal am Wettbewerb teilgenommen. Neun Top-Ten-Platzierungen können die Türken auf ihrem ESC-Konto verbuchen. Sertab Ereners Sieg in Riga 2003 mit "Everyway That I Can" war bislang der Höhepunkt der türkischen ESC-Teilnahme. Damals trat sie erstmalig in der ESC-Geschichte des Landes mit einem rein englischsprachigen Text an.

So sind die Erwartungen an den türkischen Act hoch - eine Teilnahme im Finale wird erwartet. 2011 entschied sich die Türkei wieder einmal für einen rockigen Song. Die in der Türkei erfolgreiche Band Yükset Sadakat trat mit "Live It Up" an - und schied zur großen Überraschung bereits im Halbfinale aus.

2012 schickte die Türkei einen zuvor unbekannten Künstler ins Rennen: Can Bonomo machte es mit seinem folkloristischen Semannslied besser als Yükset Sadakat. Er erreichte nicht nur das Finale, sondern auch den siebten Platz. 2013 ist das Land nicht beim Eurovision Song Contest dabei, die Türkei sagte ihre Teilnahme überraschend im Dezember 2012 ab. Der verantwortliche türkische Sender TRT begründete das damit, unzufrieden über Änderungen im Abstimmungsverfahren zu sein.
Auch nach Kopenhagen 2014 schickt die Türkei keinen Teilnehmer ins Rennen.

TEILNEHMER AUS Türkei

Finale

Zeige 1 bis 3 von 33

TEILNEHMER AUS Türkei

Halbfinale

Türkei

Länderinformationen

Landkarte Europas und gelbe Sterne © Fotolia.com Fotograf: vaso

Weitere Informationen

Die Grand Prix Teilnehmer im Überblick