Babuschkas rocken Russland

Babuschkas rocken Russland

von Heide Rasche, ARD-Hörfunkstudio Moskau
Die Buranowskije Babuschki vertreten Russland beim ESC 2012. © ITAR-TASS Fotograf: Alexei Ladygin

Die Freude über ihren Erfolg zeigen die Großmütter aus Buranowo auf der Bühne.

Standing Ovation für sechs ältere Damen aus der russischen Wolgarepublik Udmurtien, 1.100 Kilometer östlich von Moskau: Statt spitzer Hacken tragen sie selbstgestrickte Wollsocken und geflochtene Feldschuhe, statt knallenger Glitzerminis ihre traditionelle rote Tracht und Kopftücher. Die lebenslustigen Damen mit dem Mund voller Goldzähne haben die Halle beim russischen Vorentscheid gerockt.

Respekt vor dem nächsten Schritt

"Come on and dance - Party for Everyone", die Damen um die 70 singen auf englisch und udmurtisch. Für den nationalen Vorentscheid sind sie eigens aus ihrem kleinen udmurtischen Dorf nach Moskau angereist. Mit einem Sieg haben sie nicht gerechnet, eigentlich hatten sie schon vorher die Zug-Fahrkarten für den Heimweg noch in der Nacht gekauft. Und haben gehörig Respekt vor dem nächsten Schritt, sie müssen sich in Baku noch für das Finale des Eurovision-Songcontests qualifizieren. Am 22. Mai ist das Halbfinale.

"Bitte kein Lob im Vorfeld. Das ist bei uns so üblich - man darf nicht loben, nicht herausragen. Jetzt ragen wir aber in Moskau schon heraus. Jetzt sind wir doch etwas nervös", gesteht eine der Sängerinnen. Zur Nervosität haben sie aber eigentlich gar keinen Grund. Seit ihrem ersten Auftritt im nationalen Vorentscheid 2010 sind die Buranowskije Babuschkije Kult in Russland. Damals belegten sie allerdings nur Platz drei.

Handgemachte Musik und Lebensfreude

Die Buranowskije Babuschki vertreten Russland beim ESC 2012. © picture alliance Fotograf: RTR

Vor zwei Jahren traten sie an, um Spenden für ihre Dorfkirche zu sammeln. Nun vertreten sie Russland beim ESC.

Ihre Videoclips von alten Beatles oder Deep Purple Hits sind inzwischen im Internetportal von youtube der Renner. Auch oder vielleicht gerade weil alles sehr handgemacht aussieht, nicht mit hochprofesioneller Technik überzeugt, sondern nur die Lebensfreude der Sängerinnen widerspiegelt.

Zu ihrem ersten Auftritt vor zwei Jahren hatten sich die Buranowski Babuschki entschlossen, weil sie Geld sammeln wollten, um die Kirche in ihrem Dorf zu renovieren. Spätestens im Mai dürften sie genug Geld zusammen haben. Denn dass sie ganz weit vorne dabei sind, davon waren die Zuschauer des nationalen Vorentscheids genauso überzeugt, wie die Reporterin des Staatsfernsehens Rossija 1. "Gerade jetzt, in dem Moment als Russland seine Kandidaten für den Eurovision Song Contest wählte, ist bekannt geworden, dass Engelbert Humperdink Großbritannien im  Wettbewerb vertreten wird. Er ist schon 75 Jahre alt. Unsere Buranowskije Babuschki haben sofort gesagt - 'So ein kleiner Junge'. Bei ihnen ist 75 das Durchschnittsalter", so die Moderatorin.

Immerhin hatten beim nationalen Vorentscheid in Russland dieses Mal Stars wie der ESC-Gewinner von 2008 und haushohe Favorit, Dima Bilan, der im Duett mit Julia Wolkowa, die 2003 als Teil des Duost.a.T.u. auf der Eurovisions-Bühne stand, keine Chance gegen den geballten Charme von der Wolga. Insgesamt setzten sich die sechs Damen gegen 24 weitere Mitbewerber durch.

 

Stand: 08.03.12 12:30 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.eurovision.de/news/Babuschkas-rocken-Russland,babuschki101.html