Null Punkte für Deutschland

Schock in Wien: Deutschland hat beim Eurovision Song Contest keine Punkte bekommen. Das gab es seit 1965 nicht mehr. Die Hamburgerin Ann Sophie muss daher ganz ohne Punkte wieder nach Hause fahren. Damit steht sie zumindest nicht alleine da: Auch Gastgeber Österreich ging beim ESC im eigenen Land leer aus. Trotz ihres schlechten Abschneidens zeigte sich die deutsche Kandidatin unerwartet gut gelaunt. "Ich bin froh, dabei gewesen zu sein", sagte sie am Anschluss an die Show.

.

Ann Sophie: "Ich bin froh dabei gewesen zu sein"

Eurovision Song Contest -

Seite an Seite mit den Makemakes meldet Ann Sophie sich aus Wien: "Wir stehen jetzt hier zusammen, haben beide null Punkte - und wir freuen uns darüber."

4,04 bei 54 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die 24-Jährige wolle sich von den null Punkten nicht entmutigen lassen und weiterhin Musik machen, sagte sie außerdem den Journalisten in Wien. Mit ihrem Auftritt sei sie trotz des unerwartet schlechten Ausgangs sehr zufrieden gewesen. Auch ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber äußerte sich zu dem Final-Ergebnis. "Wir haben uns etwas anderes gewünscht", so Schreiber. "Der Song und die Performance waren besser als null Punkte."

Großer Jubiläums-ESC

Insgesamt nahmen 40 Länder am 60. Eurovision Song Contest in der Wiener Stadthalle teil. 27 von ihnen schafften es ins Finale, die restlichen Teilnehmerländer schieden jeweils in einem der beiden Halbfinale am 19. und 21. Mai aus. Sieben Teilnehmer mussten sich nicht qualifizieren, sie waren bereits für das Finale gesetzt. Dazu zählten die fünf größten Geldgeber des Wettbewerbs Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien sowie Ehrengast Australien und der Vorjahressieger Österreich.

 

Stand: 24.05.15 02:02 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.eurovision.de/news/Null-Punkte-fuer-Deutschland,finale1268.html

MEHR ZUM THEMA

Weitere Informationen

Platzierungen der Teilnehmer

1. Schweden: Måns Zelmerlöw
2. Russland: Polina Gagarina
3. Italien: Il Volo
4. Belgien: Loïc Nottet
5. Australien: Guy Sebastian
6. Lettland: Aminata Savadogo
7. Estland: Elina Born & Stig Rästa
8. Norwegen: Mørland & Debrah Scarlett
9. Israel: Nadav Guedj
10. Serbien: Bojana Stamenov
11. Georgien: Nina Sublatti
12. Aserbaidschan: Elnur Hüseynov
13. Montenegro: Knez
14. Slowenien: Maraaya
15. Rumänien: Voltaj
16. Armenien: Genealogy
17. Albanien: Elhaida Dani
18. Litauen: Monika Linkyte & Vaidas Baumila
19. Griechenland: Maria Elena Kiriakou
20. Ungarn: Boggie
21. Spanien: Edurne
22. Zypern: John Karayiannis
23. Polen: Monika Kuszyńska
24. Großbritannien (UK): Electro Velvet
25. Frankreich: Lisa Angell
26. Österreich: The Makemakes
27. Deutschland: Ann Sophie