Votingergebnisse zeigen: Lena hat alle überzeugt

Lena nach ihrem Sieg in Oslo  Fotograf: Rolf Klatt Auch 2010 hat sich die ESC-Gemeinde nach dem Finale wieder die große Frage gestellt: Waren sich Televoter und Jurys einig bei der Wahl ihres Siegers und Lena für beide Seiten die Nummer eins? Nun ist das Geheimnis gelüftet, die EBU, die Europäische Rundfunkunion, hat das Voting veröffentlicht und die Frage mit einem "Ja" beantwortet.

In jedem Teilnehmerland hatte neben den Fernsehzuschauern eine fünfköpfige Jury abgestimmt. Die Mitglieder der Jurys mussten alle - so verlangt es das Reglement der EBU - aus der Musikindustrie stammen. Bei der Vergabe der Punkte waren sich Laien und Profis nicht immer einig, es gab zwar einige Übereinstimmungen, andererseits aber auch starke Abweichungen.

Josh Dubovie bei dem Proben zum Finale des Eurovision Song Contests © NDR Fotograf: Rolf Klatt Beide Seiten sahen beispielsweise nicht nur Lena auf Platz Nummer eins - die Televoter sehr deutlich, die Jurys nur mit einem Vorsprung von zwei Punkten. Auch was den letzten Platz anging, herrschte Einigkeit: Hier sah man geschlossen Josh Dubovie aus Großbritannien. Vor allen Dingen bei Belgien, Frankreich, Serbien und Israel gingen die Meinungen dagegen stark auseinander. Die Jurys sahen etwa den Belgier Tom Dice auf Platz zwei, die Televoter wählten ihn auf Rang 14 - in der Gesamtheit wurde daraus Platz sechs. Besonders starke Geschmacksunterschiede zeigten sich bei Jessy Matador aus Frankreich. Während die Televoter ihn auf Platz acht sahen, erreichte er für die Jury nur Rang 22 - was ihn insgesamt auf Platz zwölf brachte.

Das Ergebnisse der Votings, aufgeschlüsselt nach Tele- und Juryvoting:

Die Votingergebnisse ESC 2010
LandFinalergebnis gesamt
Platz (Punkte)
Televoting
Platz (Punkte)
Juryvoting
Platz (Punkte)
Deutschland1 (246)1 (243)1 (187)
Türkei2 (170)2 (177)8 (119)
Rumänien3 (162)6 (155)3 (167)
Dänemark4 (149)3 (174)7 (121)
Aserbaidschan5 (145)5 (161)9 (116)
Belgien6 (143)14 (76)2 (185)
Armenien7 (141)4 (166)10 (116)
Griechenland8 (140)7 (152)11 (110)
Georgien9 (136)9 (127)4 (160)
Ukraine10 (108)13 (94)6 (129)
Russland11 (90)11 (107)15 (63)
Frankreich12 (82)8 (151)22 (34)
Serbien13 (72)10 (110)21 (37)
Israel14 (71)19 (27)5 (134)
Spanien15 (68)12 (106)20 (43)
Albanien16 (62)17 (35)12 (97)
Bosnien-Herzegowina17 (51)16 (35)14 (65)
Portugal18 (43)20 (24)13 (69)
Island19 (41)15 (40)19 (57)
Norwegen20 (35)21 (18)17 (61)
Zypern21 (27)23 (16)18 (57)
Moldau22 (27)18 (28)23 (33)
Irland23 (25)24 (15)16 (62)
Weißrussland24 (18)22 (18)24 (22)
Großbritannien25 (10)25 (7)25 (18)

Internet-Links

Ofizielles Logo des ESC 2010 in Oslo © NRK/EBU