Countdown für die Wildcard

Beim Clubkonzert in Hamburg entscheidet sich, wer per Wildcard beim deutschen ESC-Vorentscheid auftreten und das dortige Teilnehmerfeld komplett machen wird. Das sind die zehn Künstler, die beim "Eurovision Song Contest 2014 - Unser Song für Dänemark: Clubkonzert" dabei sind und damit die Chance auf die Wildcard haben: Ambre Vallet aus Berlin, die Band Bartosz aus Lemgo, Caroline Rose aus Paris, Cassie Greene aus Hamburg, das Trio Elaiza aus Berlin, Max Krumm aus Oberhausen, Melanie Schlüter aus Frankenthal, Nicole Milik aus Neuss, Simon Glöde aus Flensburg und Valentina aus Köln.

Caroline Rose, Bartosz und Valentina. (Bildmontage) © Brainpool/Privat

Caroline, Bartosz und Valentina (v.l.) sind drei unserer zehn Wildcard-Kandidaten.

Das NDR Fernsehen, der Digitalkanal EinsPlus sowie eurovision.de und eurovision.tv übertragen die Show am Donnerstag, 27. Februar, ab 22 Uhr live aus dem Hamburger Club Edelfettwerk. Moderatorin des Clubkonzerts und des deutschen Vorentscheids ist Barbara Schöneberger, Reporterin im Greenroom Janin Reinhardt. Als Gast beim Clubkonzert dabei ist auch Roman Lob, der für Deutschland 2012 beim ESC in Baku den achten Platz erreichte. Er wird unter anderem seinen neuen Titel "All That Matters" vorstellen.

Die TV-Zuschauerinnen und -Zuschauer entscheiden per Telefon und SMS, welcher der zehn Clubkonzert-Acts auch beim deutschen Vorentscheid "Eurovision Song Contest 2014 - Unser Song für Dänemark" am 13. März auf der Bühne stehen wird. Dort sind bereits dabei: Das Gezeichnete Ich, Madeline Juno, MarieMarie, Oceana, Santiano, The Baseballs und Unheilig. In dieser Show, die Das Erste um 20.15 Uhr zeigt, bestimmt das Fernsehpublikum, wer Deutschland am 10. Mai beim ESC in Kopenhagen vertritt.

Erfolgreicher Aufruf

Adel Tawil beim ESC-Vorentscheid.  Fotograf: Willi Weber

Tausende Musikerinnen und Musiker waren dem Aufruf von Adel Tawil gefolgt und hatten sich mit ihren YouTube-Videos beworben.

Musiker und Sänger Adel Tawil hatte dazu aufgerufen, sich per YouTube-Video auf www.Unser-Song-fuer-Daenemark.de zu bewerben, um am Clubkonzert teilnehmen zu können. Insgesamt 2.240 Videos wurden hochgeladen. Aus den Bewerbungen haben der NDR, die Produktionsfirma Brainpool, die Labels Sony, Universal und Warner, die Independent-Labels sowie die Popwellen und jungen Radios der ARD die zehn Acts ausgesucht.

Mischung junger Talente

Thomas Schreiber, ARD Koordinator Unterhaltung © NDR Fotograf: Marcus Krüger

ARD Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber dankt allen Bewerbern für ihre eingereichten Videos.

Thomas Schreiber, ARD-Unterhaltungskoordinator: "Über die große Resonanz auf Adel Tawils Einladung, sich zu bewerben, haben wir uns sehr gefreut. Natürlich gab es intensive Diskussionen, wer es von den mehreren Tausend Bewerbern auf die Bühne unseres Clubkonzertes und dann nach Köln und vielleicht sogar nach Kopenhagen schafft. Wir haben versucht, die richtige Mischung aus ganz jungen Talenten und Newcomern zu finden. Allen Teilnehmern danken wir für ihre mit Liebe gedrehten Videos und für ihr Vertrauen. Bei den 2.230 Bewerbern, die nicht dabei sind, bitten wir um Verständnis für unsere Entscheidung."

Die zehn Clubkonzert-Acts im Überblick:

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 05.03.2015 | 20:15 Uhr