Demy performt "This Is Love" auf der ESC-Bühne in Kiew. © Eurovision.tv Fotograf: Andres Putting
Stand: 13.05.17 22:46 Uhr

Griechenlands Pop-Prinzessin im ESC-Fieber

von Sahar Nadi

2016 in Stockholm scheitert Griechenland mit Argo zum ersten Mal beim ESC an der Halbfinal-Hürde - eine Niederlage, durch die sich die Wiege der Demokratie nicht noch einmal quälen möchte. Schon deshalb hat man in diesem Jahr für einige Erfolgsgaranten im griechischen ESC-Lager gesorgt. Zum ersten Halbfinale reist die griechische Pop-Prinzessin Dimitra Papadea, genannt Demy, nach Kiew. Doch damit nicht genug: Im Hintergrund werkelt quasi das gesamte, erfolgreiche Autoren- und Choreographenteam vom russischen Vorjahresteilnehmer und Drittplatzierten Sergey Lazarev am Ergebnis ihres Auftritts mit.

Demy auf der ESC-Bühne in Kiew. © NDR / Rolf Klatt Fotograf: Rolf Klatt

Griechenland: Demy - "This Is Love"

Eurovision Song Contest -

Beim griechischen Beitrag wird es feuchtfröhlich: Begleitet von planschenden Tänzern gibt Pop-Sängerin Demy im Finale ihren beschwingten Liebessong "This Is Love" zum Besten.

3,98 bei 43 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ende Februar ist es Lazarev selbst, der sich - gemeinsam mit dem Erfolgsproduzenten Dimitris Kontopoulos - die drei eingereichten Songs für Demy anhört. Seine Begeisterung darüber postet er sogar auf Facebook und auch, dass er in diesem Jahr definitiv für Griechenland stimmen werde. Schließlich fällt die Entscheidung auf "This Is Love", ein Liebeslied mit Dance-Rhythmen, die gute Laune machen - geschrieben von Dimitris Kontopoulos, John Ballard und Demys Schwester Romy Papadea.

Never change a winning team

Die Arbeit mit Kontopoulos ist für die griechische Kandidatin Demy jedoch nichts Neues: Lange vor ihrer ESC-Teilnahme, erkennt er das Popstar-Potential der Athenerin, produziert mehrere ihrer Hits und fördert damit ihre musikalische Karriere - so wie es Demys Familie schon Jahre zuvor getan hat.  

Teilnehmer

Demy: Griechenlands Hoffnung beim ESC 2017

Noch vor der Einschulung bekommt Demy bereits mit fünf Jahren Klavierunterricht. Später singt sie im Schulchor und wird in Musiktheorie und Gesang unterrichtet. Nach der Schule entscheidet sich die hübsche Griechin aber für etwas Handfestes und beginnt ein Jurastudium in Athen. Dennoch bleibt die Musik ihr ständiger Begleiter. Demy landet viele Charterfolge in ihrem Heimatland und wird mehrfach bei den griechischen "MAD Video Music Awards" ausgezeichnet. Ende 2012 erscheint ihr Debütalbum "No.1", mit dem sie zeitweise an der Spitze der griechischen Charts steht.

Multitalent mit vielen Interessen

Demy

Bürgerlicher Name: Dimitra Papadea
Geburtstag: 21. August 1991
Geburtsort: Athen
Land: Griechenland
Sternzeichen: Löwe
Kontakt:
Facebook
Twitter
Instagram

Und als seien Jurastudium und die Gesangskarriere nicht genug, entdeckt Demy 2013 auch noch das Musical-Genre für sich. Für jeweils eine Saison spielt sie unter anderem in den Musicals "Fame", "Addams Family" und "Priscilla" mit - in der griechischen Version von "Mamma Mia" sogar noch bis Ende April 2017. Spätestens dann jedoch muss sich Demy voll auf den Eurovision Song Contest in Kiew konzentrieren.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 13.05.2017 | 21:00 Uhr