Deutschland: Cascada

  • Teilen

Porträt

Deutschland: Cascada

Cascada wollten für Deutschland beim Eurovision Song Contest am 18. Mai 2013 im schwedischen Malmö mit ihrem Song "Glorious" die Herzen der Europäer erobern. Mit viel Zuversicht tritt Sängerin Natalie Horler an, letztlich kommt sie jedoch mit 18 Punkten nur auf einen enttäuschenden Platz 21.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Natalie rockt die ESC-Bühne

Eurovision Song Contest 2014 - 18.05.2013 21:00 Uhr

Cascada sind von Startposition 11 im Finale des Eurovision Song Contest gestartet. Souverän und mit viel Power performte Sängerin Natalie Horler ihren Titel "Glorious".

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mit mehr als 30 Millionen verkauften Tonträgern gehören Cascada zu den weltweit erfolgreichsten Dance-Pop-Bands. Doch das wissen in Deutschland nur sehr wenige. Dabei gibt es das Trio bereits seit zehn Jahren. Damals treffen Natalie Horler, DJ Manian und Yanou in Bonn aufeinander und beschließen zusammen Musik zu machen. Zunächst nennen sich die drei Cascade, zu Deutsch Wasserfall, müssen sich aber aus urheberrechtlichen Gründen in Cascada umbenennen. 2004 folgt die erste Single - "Miracle" - und weitere Songs wie "How Do You Do", "Everytime We Touch" und "Ready For Love". Der Durchbruch gelingt der Band allerdings erst zwei Jahre später.

Künstler

Cascada überzeugen bei erster Bühnenprobe

Michael Jackson vom Chart-Thron gestoßen

Mit der Coverversion "Everytime We Touch" von Meggie Reilly steigen Cascada am 21. Februar 2006 in die Top Ten der US-amerikanischen Charts ein. 31 Wochen halten sie sich in den Top 100 und werden mit Doppel-Platin belohnt. In England und Irland geht es ebenfalls auf Platz zwei und eins der Charts, in Schweden gehört der Titel zu den erfolgreichsten Liedern der schwedischen Chartgeschichte. Dieser internationale Erfolg bringt dem Trio 2007 den World Music Award in der Kategorie "Best Selling German Artist" ein. Nach den Alben "Everytime We Touch" und "Perfect Day" landen Cascada mit ihrem dritten Album, "Evacuate The Dancefloor", ihren erfolgreichsten Chartplatz in Deutschland: Platz 21.

Cascada: Natalie Horler, Manuel Reuter und Yann Peifer. © dpa / picture alliance Fotograf: Hubert Boesl

Cascada konnten schon einige Preise einheimsen - unter anderem den World Music Award 2007.

Die gleichnamige Single steigt in Großbritannien auf Anhieb auf Platz eins ein und verdrängt sogar den kurz zuvor verstorbenen Michael Jackson vom Chart-Thron. Aber auch im restlichen Europa, Neuseeland, Kanada, Australien und in den Vereinigten Staaten erreichen Cascada Spitzen-Platzierungen. Innerhalb von sechs Monaten wird der Titel mehr als 500.000 Mal verkauft. Im Sommer 2009 treten die drei schließlich bei Britney Spears' einzigem Deutschland-Konzert in Berlin als Vorgruppe vor 14.000 Fans auf.

Das "Who is who" bei Cascada

DJ Manian - bürgerlich Manuel Reuter - ist nicht nur DJ, sondern auch Musikproduzent. Gemeinsam mit seinem Band-Partner Yanou (bürgerlich Yann Peifer) gründet er 2005 das Label "Zooland Records". Wenn nicht gerade Cascada ihre ganze Aufmerksamkeit verlangt, haben die beiden weitere gemeinsame Projekte, agieren aber auch getrennt voneinander im Musikbusiness. Im Februar ist DJ Manians zweites Album erschienen. Yanou landet bereits 2001 mit der Coverversion des Bryan-Adams-Hits "Heaven" seinen ersten Nummer-eins-Hit in Großbritannien und erreicht damit in den USA und Deutschland die Top 10.

Natalie Horler fliegt bei einer Castingshow raus

2012 rückt vor allem Frontfrau Natalie Horler in den Mittelpunkt des Interesses. Neben Dieter Bohlen und Bruce Darnell ist sie das dritte Jury-Mitglied für die neunte Staffel der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar". Die Musikalität ist der im Vereinigten Königreich geborenen und in Bonn aufgewachsenen Sängerin auf jeden Fall in die Wiege gelegt worden. Ihr Vater, David Horler, ist ein sehr erfolgreicher Jazz-Musiker. TV-Moderator und Produzent Hugo Egon Balder hat das Talent in ihr allerdings übersehen. In der Casting-Show "Star Search" tritt die Sängerin 2004 auf und wird abgelehnt. Zusammen mit DJ Manian und Yanou tourt sie nun stattdessen zu Auftritten rund um den Globus. Als ausgebildete Tänzerin in Stepptanz, Jazzdance, Hip-Hop und Streetdance kann sie auf der Bühne auch mit vollem Körpereinsatz überzeugen.

Stand: 19.05.13 02:42 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.eurovision.de/teilnehmer/Deutschland-Cascada,cascada137.html

MEHR ZUM THEMA