Sängerin Paola © picture alliance/Keystone
Stand: 29.07.16 19:15 Uhr

Paola - Sauberfrau des Entertainment

Fast wäre sie in die Fußstapfen ihres Vaters getreten, einem Schneidermeister, und in der Modebranche gelandet - doch ihr Gesangstalent führt sie auf einen anderen Weg. Bereits mit 14 Jahren gewinnt Paola del Medico ihren ersten Wettbewerb. Nur vier Jahre später holt sie beim Grand Prix Eurovision de la Chanson in Madrid den fünften Platz für die Schweiz. Allerdings gab es in dem Jahr durch Punktegleichstand vier Erstplatzierte, was Paolas fünften Platz gleich in ein noch besseres Licht rückt. Neben dem musikalischen Erfolg macht sie später auch als Moderatorin Karriere. An der Seite ihres Ehemannes Kurt Felix präsentiert Paola sieben Jahre lang die Erfolgssendung "Verstehen Sie Spaß?" im deutschen Fernsehen. Sie sind das Vorzeige-Paar des Entertainment. Immer fröhlich - keine Skandale. Bereits mit 40 verabschiedet sich Paola aus dem Rampenlicht und tritt seither nur noch sehr selten als Stargast in ausgewählten Shows auf. Mit fortgeschrittenem Alter zieht es Paola dann doch noch in die Welt der Mode - als Model und Designerin für zwei große Versandhäuser in Deutschland und der Schweiz. Seit dem Tod ihrer großen Liebe Kurt Felix 2012 zeigt sie sich noch seltener in der Öffentlichkeit. In der ESC-Gemeinde ist Paola trotzdem unvergessen. Nicht zuletzt, weil die gebürtige Schweizerin zweimal fast für Deutschland gestartet wäre.

Teilnehmer

Erst "Bonjour, Bonjour", dann "Verstehen Sie Spaß?"

Mit 18 Jahren Platz fünf beim ESC

Paola kommt am 5. Oktober 1950 in St. Gallen als erstes Kind des italienischen Schneidermeisters Vittorio Del Medico und seiner Schweizer Ehefrau Anna in St. Gallen zur Welt. Als Kind bekommt sie Flöten- und Klavierunterricht. Mit 13 startet Paola zum ersten Mal bei einem Gesangswettbewerb in ihrer Heimatstadt und erreicht den vierten Platz. Damit hat sie ihre Leidenschaft entdeckt und stellt sich in den Folgejahren vielen weiteren Wettbewerben, bei denen sie häufig als Siegerin von der Bühne geht. Die eingeschobene kaufmännische Lehre bei einer Textilfirma in St. Gallen, die sie mit 15 Jahren beginnt, wird schnell zur Nebensache. Paola hat Größeres vor: Erster Auftritt im Schweizer Fernsehen mit 16 Jahren, erste Platte mit 17 und dann der erste internationale Erfolg: Platz fünf beim "Grand Prix Eurovision de la Chanson" 1969 in Madrid mit dem Titel "Bonjour, Bonjour". Da ist sie gerade mal 18 Jahre alt.

"Blue Bayou" stürmt die Hitparade

Paola scheint immer alles richtig zu machen. Über Erfolglosigkeit kann sie sich jedenfalls nie beklagen. Vor allem die Deutschen liegen der stets adrett gekleideten Halbitalienerin zu Füßen. Nach der guten Platzierung beim Eurovision Song Contest ist sie über Jahre hinweg Dauergast in den Musiksendungen. 1978 landet sie mit dem Roy-Orbinson-Cover "Blue Bayou" ihren größten Hit. Der Song platziert sich sieben Mal in der "ZDF-Hitparade", dem Nonplusultra der Schlagermusik, und stellt damit einen Rekord auf.

Nach dem erfolgreichen ESC-Debüt zu Beginn ihrer Karriere startet die Sängerin vier Versuche, zum größten Schlagerwettbewerb der Welt zurückzukehren. Einer gelingt. 1977 schrammt Paola nur knapp am ersten Platz des Schweizer Vorentscheids vorbei. Ihr Titel "Le livre blanc"  landet auf Rang zwei. 1979 versucht sie es erneut, diesmal in Deutschland. Mit "Vogel der Nacht" wird Paola Dritte beim Vorentscheid, nach Dschinghis Khan und Truck Stop. In der Schweiz hat sie mehr ESC-Glück: Nur ein Jahr später gewinnt die Sängerin den Vorentscheid mit dem Titel "Cinéma". Beim ESC in Den Haag toppt die 29-Jährige dann mit einem vierten Platz ihre ESC-Platzierung von 1969. 1982 nimmt Paola erneut Anlauf, für Deutschland zu starten - muss sich aber der späteren Siegerin Nicole geschlagen geben. Beide gehen mit einer Siegel-Komposition ins Rennen. Doch die Zuschauer geben Nicoles "Ein bisschen Frieden" den Vorzug vor Paolas "Peter Pan". Trotz der verpassten ESC-Teilnahme für Deutschland bleibt die fleißige Schweizerin die gesamten Achtzigerjahre hindurch eine der erfolgreichsten Schlagersängerinnen.

Große Liebe Kurt Felix

Hochzeitsbild der Sängerin Paola Felix an der Seite ihres frisch angetrauten Ehemannes Kurt Felix 1980 © Paola

1980 heiraten Paola und Kurt Felix und werden zum beliebtesten Moderatorenpaar Deutschlands.

Im Jahre ihres Superhits "Blue Bayou" landet die 28-Jährige auch privat einen Volltreffer. Sie ist Gast in der Schweizer TV-Show "Teleboy", präsentiert vom Erfolgsmoderator Kurt Felix. In einer Drehpause laufen sich die beiden Eidgenossen in der Kantine über den Weg und der Moderator sagt scherzhaft "Fräulein del Medico, wir sollten heiraten." Sie antwortet: "Ja, aber zuerst müssen wir uns Du sagen." So erzählt es der zehn Jahre ältere Kurt Felix in einem Interview. Das war also der Humor der beiden.

Zwei Jahre später, im September 1980, heiraten sie tatsächlich und werden mit ihren recht biederen Neckereien zum beliebtesten Moderatorenpaar Deutschlands. Von 1983 bis 1990 präsentieren sie die Samstagabend-Show "Verstehen Sie Spaß?", die mit über 1,2 Milliarden Zuschauern die erfolgreichste ARD-Fernsehserie der Achtzigerjahre ist.

Rückzug ins Private mit 40

Die Schweizer Sängerin Paola lächelt in die Kamera  Fotograf: Karlheinz Penkwitt

Paola ist heute Model für Versandhäuser in der Schweiz und Deutschland und hat eine eigene Modelinie.

Nach dem Kapitel "Verstehen Sie Spaß?" beendet Paola ihre Karriere als Moderatorin und Sängerin und zieht sich mit nur 40 Jahren ins Privatleben zurück. Auch ihr Ehemann verabschiedet sich vom Rampenlicht, bleibt der Entertainmentbranche aber als Berater und Kolumnist treu. 2003 erfährt das private Glück des Traumpaars, das eine symbiotische Beziehung führt, einen starken Dämpfer: Bei Kurt Felix wird Krebs diagnostiziert. Zunächst überwindet er die Krankheit. Doch nach einem Rückfall verliert er den Kampf gegen den Krebs und stirbt 2012 mit 71 Jahren im Kantonsspital St. Gallen.

Ein Jahr nach dem Tod ihrer großen Liebe spricht Paola in einem Interview zum ersten Mal öffentlich über das traurige Ereignis. Eine neue Partnerschaft ist für sie ausgeschlossen: "Kurt ist die große Liebe meines Lebens. Unsere Liebe war zu einmalig. Über dreißig Jahre grenzenloses Glück läßt für etwas anderes keinen Platz. Ich lebe von dieser tief erfüllten Liebe mit Kurt." Gerüchte von einem musikalischen Comeback räumt Paola in dem Gespräch ebenfalls aus.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 19.04.1980 | 21:00 Uhr