Katrina and the Waves vertreten Grossbritannien 1997 beim Grand Prix. © dpa / Photoshot
Stand: 31.08.06 16:14 Uhr

Großbritannien: ESC-Teilnehmer Katrina and The Waves

Katrina and the Waves vertreten Grossbritannien 1997 beim Grand Prix. © dpa / Photoshot

Mit "Walking On Sunshine" landet die Band Katrina and the Waves 1985 einen Welthit. 12 Jahre später siegt die Sängerin beim ESC.

Ihre musikalische Laufbahn ist eng mit dem Eurovision Song Contest verwoben: 1997 gewannen Katrina and The Waves den ESC mit "Love Shine A Light". Das Lied erhielt in Dublin die höchste jemals bei einem ESC erreichte Punktzahl und schaffte es auf Platz zwei der UK-Charts. 2005 startete die Sängerin mit Katrina and the Nameless für Schweden einen erneuten Anlauf auf den ESC, schaffte es jedoch nicht über die Hürde der Vorentscheide.

Dafür durfte sie im selben Jahr die Show "Congratulations" zum 50-jährigen Jubiläum des ESC in Kopenhagen co-moderieren. Sie habe sich im Grunde seit 1997 darauf vorbereitet, sagte die Leadsängerin mit der Stimme "irgendwo zwischen Dusty Springfield und Tina Turner" (The New York Times) in einem Interview. Die Band Katrina and The Waves ging 1998 getrennter Wege; ihre Frontfrau nahm aber weiter an Shows rund um den Grand Prix teil.

Eigene Radiosendung bei BBC Radio 2

Zudem hatte sie nach der Trennung von den "Waves" vier Jahre lang eine tägliche, mehrstündige Abendsendung beim Radiosender BBC Radio 2. Dort lernte sie die Arbeit als DJ und Moderatorin kennen und verdoppelte nebenbei die Quote. Außerdem betrat Katrina für ein Jahr die Theaterbühne. Im erfolgreichen Ellie-Greenwich 60er-Jahre Musical "Leader Of The Pack" sang sie die Hauptrolle.

Katrina mit Band und solo erfolgreich

Nach der Trennung von "Katrina and the Waves" machte Leadsängerin Katrina Leskanich solo weiter. © www.katrinasweb.com

Als Tochter eines US-Air-Force-Colonels hat Katrina als Kind auch in Deutschland gelebt.

Bekannt geworden ist Katrina mit einem der Sommerhits schlechthin, "Walking On Sunshine" von 1985, der der Band eine Grammy-Nominierung als "Best New Act" einbrachte. 2006 hat sie eine CD als Solo-Sängerin herausgebracht, "Katrina Leskanich". Das Album hat die Sängerin ihrer Mutter gewidmet, die vor kurzem gestorben ist.
Katrina wurde am 10. April 1960 in Topeka, Arkansas (USA) als Tochter eines US-Air-Force-Colonels geboren. Dort wuchs sie mit ihren vier Schwestern und einem Bruder auf, bis die Familie - nach einigen Jahren in Deutschland und Holland - 1976 nach England zog. Katrinas Vater ist nach dem Tod seiner Frau wieder in die USA zurück gekehrt. Die Sängerin lebt heute mit ihrer Lebensgefährtin, einem Hund, einer Katze und einem sprechenden Vogel in London.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 03.05.1997 | 21:00 Uhr