Ilinca feat. Alex Florea mit "Yodel It!" auf der Bühne im Messezentrum in Kiew. © Eurovision.tv Fotograf: Andres Putting
Stand: 13.05.17 23:09 Uhr

Ilinca feat. Alex Florea - Jodeln meets Rap

von Nadine Lewerenz

Man kann vieles über den Beitrag Rumäniens für den ESC 2017 sagen. Vor allem aber eins: Er ist außergewöhnlich. Wer beim Lesen des Titels "Yodel It!" an volkstümliche Melodien denkt, wie man sie aus traditionellen Heimatfilmen kennt, wird sich beim Hören des Songs wundern. Denn bei dem Song des Pop-Duos Ilinca feat. Alex Florea handelt es sich vielmehr um eine schräge Rap-Jodel-Crossover-Nummer.

Ilinca feat. Alex Florea auf der ESC-Bühne in Kiew. © NDR / Rolf Klatt Fotograf: Rolf Klatt

Rumänien: Ilinca feat. Alex Florea - "Yodel It!"

Eurovision Song Contest -

Ein Rapper und eine Jodlerin - passt das zusammen? Auf jeden Fall, finden Ilinca feat. Alex Florea. Ihr rumänischer Beitrag "Yodel It!" sorgt im Finale für den Spaßfaktor.

3,89 bei 187 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Der Song macht Spaß

Es ist ein Lied mit Haltung, könnte man sagen. Und das, obwohl es keine politische Botschaft enthält. Vielmehr ist es stilistisch so speziell, dass man es schwerlich so lala finden kann - auf der Skala zwischen geil und grausam gibt es wenige Abstufungen. Angesichts des Themas und der Machart könnte es sich fast um eine Parodie handeln. Es geht darum, seine Träume zu verwirklichen und sein Licht nicht unter den Scheffel zu stellen. Ilinca jodelt, Alex steuert rappend den Text bei - die Rollen sind klar verteilt. Ein purer Gag ist der Song dennoch nicht. Das Lied schafft vor allem eines: Es bietet Abwechslung zu den meisten ESC-Songs und macht Spaß. Und es schlägt den Bogen zum Wettbewerb in Kiew im Jahr 2005, bei dem die Österreicher Global.Kryner mit "Y Así" schon einmal das Jodeln in die Ukraine brachten.

Die Rückkehr des Disqualifizierten

Die rumänischen ESC-Kandidaten Ilinca und Alex Florea © TVR

Nach einem Jahr Zwangspause kehrt Rumänien mit Ilinca und Alex Florea zum ESC zurück.

Die Österreicher schafften es mit ihrem Stil-Mix aus Latino-Pop und Alpen-Folklore damals nicht ins Finale. Aber unabhängig vom Ergebnis für das Duo ist schon die Teilnahme für das Land, das sie vertreten, eine beachtliche Leistung. Denn im vergangenen Jahr wurde der rumänische Sender TVR wegen ausstehender Zahlungen an die European Broadcasting Union (EBU) vom Wettbewerb ausgeschlossen. Unschön: Die Entscheidung erfolgte kurz vor knapp im April, als der damalige Teilnehmer, Ovidiu Anton, schon längst feststand. Nur ein Jahr später feiert das Land den nationalen Vorentscheid für den Wettbewerb wieder so ausgelassen, als hätte die Disqualifikation im Vorjahr nie stattgefunden. Ilinca und Alex Florea gewinnen ihn mit "Yodel It!" haushoch. Das Publikum, das im Finale alleine entscheidet, vergibt fast doppelt so viele Stimmen an das Duo wie an den Zweitplatzierten und ehemaligen ESC-Teilnehmer Mihai Traistariu.

Teilnehmer

Ilinca feat. Alex Florea - Jodel-Rap aus Rumänien

Ein Leben zwischen Bildung und Casting-Show

Die 18-jährige Ilinca, die aus einer Musikerfamilie stammt und seit ihrem siebten Lebensjahr eine musikalische Ausbildung verfolgt, nimmt mit 14 zum ersten Mal an einer Castingshow teil. Als Mitglied einer vierköpfigen Mädchenband schafft sie es bei "The X Factor" bis in die Live-Shows. Zwei Jahre später erreicht sie bei "The Voice of Romania" das Halbfinale.

Ilinca feat. Alex Florea

Bürgerliche Namen: Ilinca Băcilă, Alexandru Florea
Geburtstage: 17. August 1998 (Ilinca), 15. September 1991 (Alex)
Geburtsorte: Cluj-Napoca, Constanta
Land: Rumänien
Sternzeichen: Löwe, Jungfrau
Kontakt:
Facebook (Ilinca)
Facebook (Alex Florea)
Twitter (Alex Florea)
YouTube (Ilinca)

Alex Florea hat ebenfalls Casting-Show-Erfahrung. Anders als Ilinca entdeckt er seine Liebe zum Gesang erst mit 16. Unterstützt von Mihai Traistariu, besucht er zunächst eine Musikschule und tritt bei verschiedenen Festivals auf, bevor er bei "The X Factor" und später bei "The Voice of Romania" sein Glück versucht. Bei "The X Factor" tritt er dabei gegen seinen Bruder an. Neben der Musik gilt seine Leidenschaft auch der darstellenden Kunst.

Ilinca und er werden mit ihrem besonderen Song "Yodel It!" in jedem Fall so bald nicht in Vergessenheit geraten.

Dieses Thema im Programm:

ONE | 11.05.2017 | 21:00 Uhr