Toto Cutugno singt 1990 beim Grand Prix noch einmal seinen Siegertitel. Er belegt für Italien den 1. Platz © Michael Vastag
Stand: 15.11.11 16:40 Uhr

Italien: Toto Cutugno

von Veronika Pohl
Der junge Toto Cutugno im Jahr 1980.

Selbstsicher tritt Toto Cutugno beim ESC in Zagreb auf und gewinnt.

Siegessicher ging der italienische Sänger und Songschreiber Toto Cutugno beim Eurovision Song Contest 1990 ins Rennen: Noch in seiner Heimat verkündete er, es könne doch nicht so schwer sein den Concours zu gewinnen. Tatsächlich holte er den zweiten Sieg für Italien. Cutugnos Lied "Insieme 1992" ('Gemeinsam') traf genau die richtige Stimmung für die Show in Zagreb, die ganz im Zeichen der aktuellen Ereignisse rund um den Fall des Eisernen Vorhangs stand. Vielleicht schaffte es Cutugnos Beitrag auch deswegen in die Herzen der Zuschauer, weil er die englische Übersetzung seines Appells gleich in die Hauptzeile des Refrains eingebettet hatte: "unite, unite, Europe!".

Der Fall der Eisernen Vorhangs bestimmt das Programm

Andere Teilnehmerländer griffen ebenfalls den politischen Umbruch in ihren Beiträgen auf, so Norwegen mit dem Titel "Brandenburger Tor", Österreich mit "Keine Mauern mehr" oder Finnland mit "Fri?" (schwedisch für 'Frei'). Zu diesem Zeitpunkt ahnte jedoch noch niemand, dass schon ein Jahr nach Abhalten des Eurovision Song Contest in Zagreb ein jahrelanger Krieg in Kroatien und dem restlichen Jugoslawien ausbrechen und schließlich zur Auflösung des Landes führen würde.

Chor und Inbrunst beeindrucken

Toto Cutugno singt im Scheinwerferlicht der Bühne den Song "Aeroplani" beim Sanremo Festival 2010

Das Siegerlied "Insieme 1992" ist nur einer der vielen Hits, die Cutugno in seiner Laufbahn hat.

Bei der Aufführung eröffnete Italien seinen Beitrag energievoll mit einem kurzen und knackigen A-cappella-Chor aus insgesamt sechs Sängerinnen und Sängern. In der ersten Strophe dann hauchte Cutugno verheißungsvoll seine Versprechungen von Nächstenliebe und Freiheit zum Schnipsen des Chors ins Mikro, um den Refrain schließlich zum Höhepunkt zu führen. Der eher kuschelige Siegertitel schaffte es damit den ungewöhnlichsten Beitrag des Abends auf Platz zwei zu verbannen: Frankreichs Joelle Ursull war mit heißen afrikanischen Rhythmen und einem von Serge Gainsbourg verfassten Liedtext angetreten. Sowohl "Insieme 1992" wie auch Ursulls Song "White & Black Blues" wurden große Hits in vielen europäischen Ländern und gelten bis heute als Evergreens des Eurovision Song Contest.

Musikalischer Erfolg auf ganzer Linie

Toto Cutugno hatte sich schon in den 1970er-Jahren als erfolgreicher Songschreiber etabliert, indem er für Adriano Celentano und andere europäische Musikstars Songs komponierte. Auch Text und Musik von "Insieme 1992" stammen aus Cutugnos eigener Feder. 1980 hatte er das renommierte Sanremo Festival gewonnen, deren Sieger traditionsgemäß Italien beim Eurovision Song Contest vertreten. Zuletzt konnte er 2005 den zweiten Platz des Sanremo Festivals erobern, nachdem er 2004 sein siebtes Album "Cantando" veröffentlichte.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 05.05.1990 | 21:00 Uhr