Manchmal soft, manchmal hart: Nicole

Ohne Gitarre geht sie nicht auf die Bühne - die 18-jährige Nicole Milik. Die angehende Sprach- und Musikwissenschaftlerin probt für ihren Auftritt beim Clubkonzert im Hamburger Edelfettwerk. Zwischen zwei Proben hatte sie kurz Zeit, mit uns zu sprechen.

Teilnehmer

Nicole Milik im Blitzinterview

Welcher ist dein Lieblingssong?

Nicole Milik: "Family Portrait" von P!nk.

Welcher Musiker/in hat dich am meisten beeinflusst?

Nicole: P!ink und Ellie Goulding.

Welcher ist für dich der coolste ESC-Act aller Zeiten?

Nicole: Stefan Raab mit "Waddehaddeduddeda".

Spielst du ein Instrument?

Nicole: Gitarre, Querflöte und ein bisschen Klavier.

Wenn du dich als ein Instrument beschreiben müsstest - welches wärst du und warum?

Nicole: Die Gitarre, weil sie einen besonderen Klang hat und man sowohl soft als auch hart darauf spielen kann. Und so bin ich auch: manchmal soft, manchmal hart. Aber die soften Töne sprechen mich mehr an.

Wenn du nur drei Dinge nach Kopenhagen mitnehmen dürftest, welche wären es?

Nicole: Meine Gitarre, einen Zettel und einen Stift. Oder den Stift mit einem Handy austauschen - da könnte ich ja auch drauf aufnehmen.

Bitte vervollständige diese Sätze:

Wenn ich an Dänemark denke, denke ich an ... Urlaub mit meiner Familie - jedes Jahr, seit ich klein bin.

Am Wochenende findet man mich meistens ... draußen in der Natur.

Am glücklichsten bin ich, ... wenn die Sonne scheint und ich den Tag mit tollen Menschen und Musik verbringen kann.

Was ich überhaupt nicht leiden kann ist, ... ist Rassismus.

Wenn ich mal alt bin, möchte ich meinen Enkeln können erzählen, dass ... ich eine glückliche Zeit in meinem Leben hatte, viel gereist bin und viel Musik gemacht habe.

Bevor ich auf die Bühne gehe, ... rede ich mit jemandem, um runter zu kommen. Oder ich brauche mal eine Minute nur ganz für mich.

Musik ist für mich ... eine Sprache des Herzens, mit der man Dinge verarbeiten und sich ausdrücken kann. Ich bin recht schüchtern - wenn ich auf der Bühne stehe, kann ich viel besser mit Leuten kommunizieren.

Das Interview führte Veronika Emily Pohl.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 13.03.2014 | 20:15 Uhr

Stand: 25.02.14 20:33 Uhr