Niederlande: 3Js

  • Teilen

Niederlande: 3Js

von Beatrix Hasse

Mit gefühlvollem Gitarren-Pop wollten die Niederlande 2011 beim Eurovision Song Contest punkten. "Never Alone" könnte glatt als moderner Schmachtfetzen durchgehen: "Feel the risin' hope and the sky will open" ("Fühl die aufsteigende Hoffnung und der Himmel wird sich öffnen") singen die 3Js im Refrain ihres soften Popsongs, der lässig vor sich hinplätschert und zum Mitsingen animiert. Überhaupt haben die 3JS das Image der netten Jungs von nebenan - und rangieren stilistisch wohl am ehesten in einer Kategorie mit Paradise Oskar oder Sjonni's Friends.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Niederlande: 3Js - Never Alone

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Vier Siege, schwache letzte Jahre

Das gut gelaunte "Sha-la-lie, Sha-la-la" von Sängerin Sieneke dürfte so manchem Grand-Prix-Fan noch in den Ohren klingen. Doch hatte sie 2010 in Oslo mit ihrer fröhlichen Nummer kein Glück und schied schon im Halbfinale aus. Eine große Enttäuschung, zumal es die Niederlande schon in den Jahren zuvor nicht ins Finale geschafft hatten. Zuletzt gelang das 2004: Da sang sich die Band Re-Union in Istanbul mit dem Song "Without You" auf Platz 20.

 

Dabei können die Niederländer auf eine lange ESC-Erfahrung zurückblicken, gehören sie doch zu den Mitbegründern des Musikwettbewerbs. Vier Mal konnte das Land seit 1956 einen Sieg nach Hause tragen: Corry Brokken gewann 1957 zuerst mit "Heel de wereld", Teddy Scholten 1959 mit "N beetje". Lenny Kuhrs "De troubadour" teilte sich 1969 mit der Französin Frida Boccara, der Spanierin Salomé und der Britin Lulu den ersten Platz - und 1975 war "Ding-A-Dong" von Teach-In der niederländische Gewinnertitel. Über viele Jahre konnten sich die Holländer danach auf den vorderen Plätzen halten. Doch die Erfolge sind schon einige Jahre alt.

Bekannte Band als ESC-Hoffnung

2011 galt eine populäre Band im Beneluxstaat als große Hoffnung für Düsseldorf: Schon im Juli 2010 wurden die 3Js vom Sender TROS als ESC-Kandidaten 2011 verpflichtet. Unter fünf möglichen Songs hatten Jury und Publikum in der TV-Vorentscheidsshow "Nationaal Songfestival" die Wahl, "Je Vecht Nooit Alleen" machte das Rennen. Für das internationale Finale hieß der Titel dann "Never Alone" und die 3Js sangen ihn auf Englisch.

Vertreter des Palingsounds

Jan Dulles ist Sänger der niederländischen Band 3JS © eurovision.de Fotograf: Rogier Jaarsma

Jan Dulles ist der Sänger der niederländischen Band 3JS.

Zu Ende gehende Beziehungen und enttäuschte Träume: Das sind die Themen, über die die 3Js singen - so auch in "Never alone". Als Träumer von einer besseren Welt beschreiben sie sich selbst. Passend ist deshalb der Titel ihres dritten Albums "Dromers en dwazen" (Träumer und Narren), das 2010 erschien. Die drei stammen aus Volendam. Der kleine Ort in Nordholland ist bekannt als Zentrum des typischen, eingängigen Palingsounds, wegen der Geschichte Volendams als Fischerort auch Aal-Sound genannt. Zu dessen Vertretern gehören auch die 3Js. Sie singen niederländischen Pop mit Irish-Folk-Elementen - ein Mix, der bei ihren Fans aus allen Altersklassen und Gesellschaftsschichten gut ankommt.

Die 3Js, das sind Jan Dulles, Jaap Kwakman und Jaap de Witte. Der originelle Bandname leitet sich von den drei Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen ab. Dulles singt, Kwakman spielt E-Gitarre und Mandoline, Witte Akustik-Gitarre. Die Musiker sind Allrounder, haben mehrere Goldene Schallplatten eingeheimst, zahlreiche Konzerte gegeben und sogar eine Theater-Tournee gemacht. Ihren Song "Never Alone", den sie beim Eurovision Song Contest 2011 gesungen haben, haben sie selbst komponiert und getextet. Damit starteten die 3Js auf Platz drei in der zweiten Halbfinal-Show - und schieden leider bereits vor dem Finale aus.

Stand: 12.05.11 23:37 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.eurovision.de/teilnehmer/Niederlande-3Js,threejs101.html