Zypern: Christina Metaxa

Christina Metaxa ist 2009 in Moskau eine der jüngsten Teilnehmerinnen gewesen und dazu eine fast schüchterne, elfenhafte Erscheinung mit leicht melancholischem Blick. Zypern setzte mit seiner blutjungen ESC-Kandidatin und ihrer Ballade "Firefly" auf eine Mischung aus mittelalterlicher Romantik und Lolita-Charme. Die hübsche Schülerin gewann das Finale auf Zypern mit überragender Stimmenmehrheit der Televoter, nachdem sie das Publikum im Saal und an den Bildschirmen mit ihrem hauchzarten, aber eingängigen Gesang verzaubert hatte.

Christina Metaxa: "Firefly"

Der langsame und sehr melodiöse Titel "Firefly" (Glühwürmchen) stammt aus der Feder ihres vier Jahre älteren Bruders Nikolas und sollte Christina und ihre Band bis ins Finale von Moskau tragen. Doch sie scheiterte mit der romantischen Rock-Ballade bereits im Halbfinale. Der leicht schwülstige Text des Songs handelt davon, an die eigenen Träume zu glauben, das Licht seiner Seele zu entdecken, sich selbst auch gegen die Meinung der Masse treu zu bleiben und keine Risiken zu scheuen, um seine Träume zu verwirklichen.

Träumerin mit Talent

Christina Metaxa für Zypern im zweiten Halbfinale des ESC 2009  Fotograf: Alain Douit Für Christina Metaxa ging mit dem Ticket nach Moskau tatsächlich ihr bisher größter Traum in Erfüllung. Nach ihrem fulminanten Sieg beim nationalen Vorentscheid sagte sie unter Tränen, dass der Eurovision Song Contest die bisher größte Herausforderung in ihrem Leben sei und sie in Moskau alles daran setzen werde, dass ihre Landsleute stolz auf sie sein können.

Stolz kann die junge Künstlerin auf ihre Karriere allemal sein, immerhin hat sie gerade erst die Hauptrolle in dem Musical "Mamma Mia" erhalten und gehört zur Diastasis Young Dancers Group, der berühmtesten Tanzgruppe Zyperns. Christinas Talente sind vielseitig, sie nimmt seit Jahren Gesangsstunden und singt im Chor, außerdem tanzt sie bereits von Kindesbeinen an. Zur Entspannung und um ihre Gefühle auszudrücken malt sie Bilder oder arbeitet mit ihrem Bruder an neuen Songtexten.

Glühwürmchen mit Goldkehlchen

Christina Metaxa bei der ersten Probe in Moskau © eurovision.tv Die zerbrechlich wirkende, aber dennoch selbstbewusste Sängerin wurde in dem Städtchen Lemesos auf Zypern geboren und wuchs in einer Großfamilie unter mehreren Brüdern auf. Besonders ihr Bruder Nikolas ist seit Kindertagen Christinas größtes Vorbild und die Triebfeder ihrer noch jungen aber rasanten Karriere. Sie ist gerade erst 17 Jahre geworden und stand schon auf der ESC-Bühne. Bruder Nikolas hat sich auf Zypern und in Griechenland bereits einen Namen als erfolgreicher Musiker und Songwriter gemacht. Gemeinsam gewannen die beiden 2005 den zypriotischen Song-Wettbewerb "Lions".

Um sich voll und ganz auf den Grand Prix konzentrieren zu können, hatte die Gymnasiastin sich bis Ende Mai von der Schule beurlauben lassen. Doch ihr sphärischer Glühwürmchen-Gesang kam bei Publikum und Jury offenbar nicht gut genug an - die junge Sängerin löste im Halbfinale ihr Rückflugticket.

TEILNEHMER 2009

Finale

Zeige 1 bis 3 von 25

TEILNEHMER 2009

Halbfinale

Zeige 1 bis 3 von 17

TEILNEHMER 2009

Dt. Vorentscheid

Christina Metaxa

  • Song: "Firefly"
  • Teilnahme: 2009 | Platz:
  • Land: Zypern Zypern
1 von X

Bilderstrecke