Stand: 13.02.17 10:46 Uhr

Levina im Kurzinterview

Vor dem deutschen ESC-Vorentscheid hat Bürger Lars Dietrich alle Kandidaten zum Speed-Dating getroffen. Was er dabei nicht fragen konnte, haben uns die Kandidaten im Kurzinterview erzählt.

Levina im Porträt © NDR

Speed-Dating mit Levina

Eurovision Song Contest -

Levina im Speed-Interview bei der ESC-Vorentscheid-Convention zu "Unser Song 2017" in Köln.

4,28 bei 500 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bitte charakterisiere dich selbst - mit drei Worten.

Levina: Kreativ, weltoffen und ich bin sehr groß.

In welcher Musikrichtung fühlst du dich am wohlsten?

Levina: Pop, Soul.

Was hörst du, wenn du glücklich bist?

Levina: Joy Denalane, Bruno Mars

Was hörst du, wenn du traurig bist?

Levina: Joy Denalane, Bruno Mars

Was hörst du, wenn du wütend bist?

Levina: Ich bin gar nicht so oft wütend.

Welchen bekannten Künstler würdest du für ein Duett wählen?

Levina: James Arthur, Joy Denalane.

Was machst du in deiner Freizeit, wenn du nicht singst?

Levina: Essen, mit Freunden Zeit verbringen und Snowboard fahren.

Was verbindest du mit dem ESC?

Levina: Ein toller Musikevent, bei dem Kulturen zusammenkommen und feiern! Vor allem verbinde ich Lenas "Satellite" mit dem ESC, weil ich damals 50 Euro gewonnen habe, als ich für Deutschland gewettet habe.

Wenn dich Bürger Lars Dietrich besuchen würde, was würdest du ihm in deiner Heimat zeigen? Was würdet ihr gemeinsam unternehmen?

Levina: In Berlin würde ich ihn mit auf die Monkeybar nehmen und Süßkartoffel-Pommes essen. In Chemnitz eine Runde auf dem Schlossteich im Schwan Tretboot fahren. In London würden wir zu einer Jam-Night im Ronnie Scotts Club gehen.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 09.02.2017 | 20:15 Uhr