Stand: 12.05.18 23:55 Uhr

ESC 2018: Die Finalsongs in einer Video-Playlist

26 Länder und ihre Kandidaten sind beim großen ESC-Finale 2018 in Lissabon an den Start gegangen. Zum Nachhören und Nachgucken: sämtliche Auftritte aus dem Finale als Video-Playlist. Einfach zurücklehnen und entspannt alle Songs ohne Unterbrechung durchhören.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.05.2018 | 21:00 Uhr

ESC 2018: Videos aller Finalteilnehmer | Startreihenfolge

Mélovin auf der Bühne in Lissabon. © NDR Fotograf: Rolf Klatt

Ukraine: Mélovin - "Under The Ladder"

Eurovision Song Contest -

Er mag Halloween, Kontaktlinsen und offensichtlich, wenn es brennt: Mélovin performt seinen Song "Under The Ladder" im ESC-Finale.

4,35 bei 55 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

  1. Ukraine: Mélovin - "Under The Ladder"
  2. Spanien: Alfred & Amaia - "Tu canción"
  3. Slowenien: Lea Sirk - "Hvala, ne"
  4. Litauen: Ieva Zasimauskaitė - "When We’re Old"
  5. Österreich: Cesár Sampson - "Nobody But You"
  6. Estland: Elina Nechayeva - "La forza"
  7. Norwegen: Alexander Rybak - "That’s How You Write A Song"
  8. Portugal: Cláudia Pascoal - "O jardim"
  9. Großbritannien (UK): SuRie - "Storm"
  10. Serbien: Sanja Ilić & Balkanika - "Nova deca"
  11. Deutschland: Michael Schulte - "You Let Me Walk Alone"
  12. Albanien: Eugent Bushpepa - "Mall"
  13. Frankreich: Madame Monsieur - "Mercy"
  14. Tschechische Republik: Mikolas Josef - "Lie To Me"
  15. Dänemark: Rasmussen - "Higher Ground"
  16. Australien: Jessica Mauboy - "We Got Love"
  17. Finnland: Saara Aalto - "Monsters"
  18. Bulgarien: Equinox - "Bones"
  19. Moldau: DoReDoS - "My Lucky Day"
  20. Schweden: Benjamin Ingrosso - "Dance You Off"
  21. Ungarn: AWS - "Viszlát nyár"
  22. Israel: Netta - "Toy"
  23. Niederlande: Waylon - "Outlaw In 'Em"
  24. Irland: Ryan O'Shaughnessy - "Together"
  25. Zypern: Eleni Foureira - "Fuego"
  26. Italien: Ermal Meta & Fabrizio Moro - "Non mi avete fatto niente"