Die Sängerin Albina auf der ESC Bühne in Rotterdam beim ersten Halbfinale. © eurovision.tv Foto: Andres Putting
Stand: 19.05.21 12:30 Uhr

Albina sang "Tick-Tock" beim ESC für Kroatien

Albina, Kroatiens ESC-Kandidatin 2021, beim Vorentscheid Dora. © HRT Foto: Renato Brađolica

Jury und Publikum ist sich einig: Albina fährt für Kroatien zum ESC.

Kroatien setzte seine Hoffnung beim Eurovision Song Contest 2021 in Albina und ihren Song "Tick-Tock" - doch die 22-Jährige kam nicht über das Semifinale hinaus. Die Sängerin hatte den kroatischen Vorentscheid Dora mit einem großen Abstand und den höchsten Wertungen der Jurys und des Publikums gewonnen. Dabei ließ sie auch ehemalige kroatische ESC-Teilnehmer wie Nina Kraljić (2016) und Tony Cetinski (1994) hinter sich. Der kroatische Vorentscheid fand wie im Vorjahr in der Küstenstadt Opatija statt. Der ausrichtende Rundfunk HRT hatte zuvor entschieden, dass Damir Kedžo, der kroatische Kandidat 2020, kein automatisches neues Startrecht bekommt.

Kroatien: Albina - "Tick-Tock"

Eurovision Song Contest -

Mehrfach geklont und von Tänzern auf Händen getragen: Die Performance von Albina aus Kroatien mit "Tick-Tock" im ersten ESC-Halbfinale 2021.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Albina: Von "The Voice" direkt zum Plattenvertrag

Albina, Kroatiens ESC-Kandidatin 2021.  Foto: Mislav Žabarović

Albina steht seit 2020 bei Universal Music unter Vertrag.

Albina Grčić, wie die Sängerin mit vollem Namen heißt, wurde im Februar 1999 in Split geboren und lebt dort heute bei ihrer Großmutter. Sie lernte Klavier an einer Musikschule und schloss sich als Achtjährige einem musikpädagogischen Projekt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. In Split studiert sie heute Englisch, Literatur und Geschichte. Im vergangenen Jahr wurde Albina Dritte beim kroatischen "The Voice". Direkt im Anschluss unterschrieb sie einen Vertrag bei Universal Music. Ebenfalls 2020 veröffentlichte sie auch ihre erste Single "Imuna na strah", die Platz 11 in den kroatischen Charts erreichte. Über ihre zweite Single "Tick-Tock", mit der sie zum ESC fuhr, sagt sie, dies sei der Song, der sie als Künstlerin und Performerin definieren wird.

"Tick-Tock" von erfahrenen und jungen Komponisten

Hinter Albinas ESC-Song stecken Komponisten, die bereits in der ESC-Welt bekannt sind. Die Musik schrieb Branimir Mihaljević, Komponist von "Lako je sve", dem kroatischen ESC-Song 2010 und "Crazy", dem Song 2018. Mihaljević hat seine Wandlungsfähigkeit schon bewiesen. Seit vergangenem Jahr ist er künstlerischer Leiter der Festspiele von Zagreb. Allerdings schrieb er auch schon mal einen Titel für Jürgen Drews. Der Text von "Tick-Tock" stammt von Tihana Buklijaš Bakić und dem 19-jährigen Max Cinnamon, der 2018 als Sänger am französischen Vorentscheid teilnahm.

Dieses Thema im Programm:

ONE | 18.05.2021 | 21:00 Uhr