Stand: 26.11.18 10:59 Uhr

Junior ESC 2018: Roksana Węgiel siegt für Polen

Gewinnerin des 16. Junior Eurovision Song Contest ist die Polin Roksana Węgiel. Mit ihrem Song "Anyone I Want To Be" hat sich die 13-Jährige am 25. November gegen 19 Mitbewerber in Minsk durchgesetzt. Mit 215 Punkten reichte es vor der Französin Angélina, die mit 203 Punkten nah dran war, am Ende zum Sieg. Dritte wurde Jael aus Australien. Das Online-Voting konnte in diesem Jahr mit 1.283.921 gültigen Stimmen eine Rekord-Beteiligung verzeichnen. Ausgerichtet hatte den diesjährigen Wettbewerb der weißrussische Fernsehsender BTRC in Zusammenarbeit mit der European Broadcasting Union (EBU).

Jon Ola Sand: "Kandidaten immer professioneller"

"Mit einer Rekord-Beteiligung von 20 Acts war der diesjährige Junior Eurovision Song Contest der bislang spektakulärste, das Talent, das uns dabei gezeigt wurde, war einfach phänomenal. Jedes Jahr steigern die Teilnehmer das Niveau weiter und werden professioneller, es ist schön, sie im Scheinwerferlicht vor einem internationalen Publikum zu sehen", freute sich der ESC Supervisor der EBU, Jon Ola Sand, über den Erfolg des Wettbewerbs. "Roksana Węgiel verkörpert alles, was den Junior Eurovision ausmacht, sie ist eine verdiente Gewinnerin. Wir sind alle sehr gespannt, wie es mit Roksana weitergeht, ich bin mir sicher, sie hat eine große Zukunft vor sich", lobte Sand die Siegerin aus Polen.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 22.12.2018 | 19:05 Uhr