Stand: 12.04.18 14:31 Uhr

Pink Party: Die queerste ESC-Playlist

Der Moderator Consi mit Regenbogen-Stirnband und -Handschuhen.

Für eine Party in Pink ist DASDING-Moderator Consi immer zu haben.

Hisst die Regenbogenfahne! Schrille Songs, dramatische Songs und dramatisch-schrille Songs aus den letzten Jahren. Das Queerste, was die jüngsten ESC-Jahrgänge zu bieten haben, hat DASDING-Moderator Constantin "Consi" Zöller für euch zusammengestellt. Also dreht die Lautsprecher auf und werft euch in das Kleid von Bojana Stamenov, denn hier kommt die ultimative "Pink Party Playlist"!

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 28.04.2018 | 19:05 Uhr

ESC goes queer: Consis "Pink Party Playlist"

Bojana Stamenov beim ESC in Wien. © NDR Fotograf: Rolf Klatt

Bojana Stamenov: "Beauty Never Lies" (Serbien 2015)

Eurovision Song Contest -

Stimmgewaltig startete Bojana Stamenov für Serbien im Finale in Wien. Ihre Disco-Hymne "Beauty Never Lies" erinnert vom Sound her stark an die 1990er-Jahre.

4 bei 57 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

  1. Bojana Stamenov: "Beauty Never Lies" (Serbien 2015)
  2. Il Volo: "Grande Amore" (Italien 2015)
  3. Mei Finegold: "Same Heart" (Israel 2014)
  4. Zoli Ádok - "Dance With Me" (Ungarn 2009)
  5. Poli Genova - "If Love Was A Crime" (Bulgarien 2016)
  6. Conchita Wurst: "Rise Like A Phoenix" (Österreich 2014)
  7. Slavko Kalezić - "Space" (Montenegro 2017)
  8. Sanna Nielsen: "Undo" (Schweden 2014)
  9. Ryan Dolan - "Only Love Survives" (Irland 2013)
  10. Hovi Star - "Made Of Stars" (Israel 2016)
  11. Hera Björk - "Je ne sais quoi" (Island 2010)
  12. Kati Wolf - "What About My Dreams" (Ungarn 2011)
  13. Krista Siegfrids - "Marry Me" (Finnland 2013)
  14. Imri Ziv - "I Feel Alive" (Israel 2017)
  15. Alexey Vorobyov - "Get You" (Russland 2011)
  16. Eric Saade - "Popular" (Schweden 2011)
  17. Glen Vella - "One Life" (Malta 2011)
  18. Miro - "Angel si ti" (Bulgarien 2010)
  19. Blue - "I Can" (Großbritannien 2011)
  20. Sergey Lazarev - "You Are The Only One" (Russland 2016)
  21. Tooji - "Stay" (Norwegen 2012)
  22. Michael von der Heide - "Il pleut de L'Or" (Schweiz 2010)
  23. Netta - "Toy" (Israel 2018)
  24. Milan Stanković - "Ovo je Balkan" (Serbien 2010)
  25. Finnland: Saara Aalto - "Monsters" (Finnland 2018)
  26. Sakis Rouvas: "This Is Our Night" (Griechenland 2009)