Für Niederlande steht Duncan Laurence mit "Arcade" auf der ESC-Bühne. © picture alliance Foto: Sebastian Scheiner
Stand: 02.08.19 14:50 Uhr

Duncan Laurence singt über Liebe und Verlust

Vier Mal hat unser Nachbarland Niederlande bereits den Eurovision Song Contest gewonnen, 2019 ist in Israel ein fünfter Titel dazukommen. Der 25-jährige Duncan Laurence holt den Sieg in sein Heimatland. Und wird damit seiner Favoritenrolle gerecht, denn Laurence steht wochenlang auf Platz eins der Wettquoten diverser Anbieter. Er ist der erste niederländische Künstler in der ESC-Geschichte, der diese Favoritenrolle einnimmt. Mit der Wahl des Künstlers hat der TV-Sender Avrotros also ein richtig glückliches Händchen bewiesen: Duncan Laurence hat sich schon vor dem Finalabend in Tel Aviv mit der Ballade "Arcade", die er mit Joel Sjöö aus Schweden und Landsmann Wouter Hardy geschrieben hat, in die Herzen der ESC-Fans in ganz Europa gesungen - viele von ihnen rührt er sogar zu Tränen.

Für Niederlande steht Duncan Laurence mit "Arcade" auf der ESC-Bühne. © picture alliance Foto: Ilia Yefimovich

ESC-Siegersong 2019: Duncan Laurence - "Arcade"

Eurovision Song Contest -

Im Finale singt der Niederländer seinen Song "Arcade" - ganz allein, an seinem Elektro-Piano. Der Song handelt vom Verlust eines lieben Menschen.

3,92 bei 320 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Musik hilft Duncan Laurence gegen Mobbing

Duncan Laurence, der bürgerlich Duncan de Moor heißt, wächst in Hellevoetsluis in der Provinz Südholland auf. Musik habe hier keine Rolle gespielt, erzählt der 25-Jährige in seiner Kurz-Biografie. Aber er ist sich immer sicher: "Ich werde Musiker." Dafür spielt er jeden Tag Klavier, schreibt Songs und Gedichte. Musik ist für Duncan Laurence in seiner Jugend aber noch viel mehr - ein Zufluchtsort, an dem er sich sicher fühlt und seinen Emotionen freien Lauf lassen kann. Denn der junge Duncan erlebt wie so viele Kinder Mobbing. Zielstrebig verfolgt er seine musikalische Karriere, mit 16 gewinnt er eine Talentshow und nimmt sein erstes Demoband auf. 2014 ist er Kandidat bei "The Voice of Holland" und kommt bis ins Finale. Nach seinem Schulabschluss studiert Duncan Laurence an der Rock Academy in Tilburg als Hauptfach Gesang, 2019 schließt er sein Studium ab. Fortan nennt er sich nicht mehr de Moor, sondern Laurence - zu Ehren seiner Mutter, die mit zweitem Namen Laurentia heißt.

Duncan Laurence

Bürgerlicher Name: Duncan de Moor
Geburtstag: 11. April 1994
Geburtsort: Spijkenisse
Kontakt:
Facebook
Twitter
YouTube

Song "Arcade" beschreibt Emotionen, Trauer und Wut

Duncan Laurence' Leidenschaft ist das Geschichtenerzählen. Er habe gelernt, dass er als Sänger ein großes Publikum erreichen kann, wenn er authentisch ist. Das gelingt ihm jetzt mit "Arcade" - die Geschichte hinter dem Song ist sehr persönlich und bewegt Duncan Laurence schon länger. Sie handelt vom Verlust eines geliebten Menschen, der jung stirbt und deshalb die große Liebe nicht mehr erleben kann. "Small town boy in a big arcade, I got addicted to a losing game" (auf Deutsch: Kleinstadtjunge in einer großen Spielhalle, ich wurde süchtig danach, ein Spiel zu verlieren), beschreibe im Grunde die Message seines Liedes, erläutert Duncan Laurence. Das klinge für ihn so poetisch. In den zwei Zeilen sei alles enthalten: "Emotionen, Sehnsucht, Trauer, Eifersucht und Wut." Obwohl er schon viele Songs geschrieben habe, sei "Arcade" sein wichtigster: "Vielleicht hilft er jemandem, irgendwo … das hoffe ich wirklich", so Laurence weiter. Dass persönliche Geschichten beim ESC-Publikum gut ankommen, bewies 2018 schon Michael Schulte, als er mit "You Let Me Walk Alone" den Verlust seines Vaters besang.

Ilse deLange ist als Coach in Tel Aviv dabei

Duncan Laurence bei der Presseveranstaltung zu Eurovision in Concert 2019 in Amsterdam.

Warmlaufen für Tel Aviv: Bei der ESC-Party in Amsterdam zeigte sich Duncan Laurence optimistisch.

Auf dem Weg nach Tel Aviv begleitete Duncan Laurence seine Mentorin Ilse deLange , die ihn bereits bei "The Voice of Holland" coachte. Die Sängerin kennt den Musikwettbewerb nur zu gut: 2014 landet sie mit Partner Waylon als Common Linnets in Kopenhagen auf dem zweiten Platz. "Duncan hat genau die Persönlichkeit, die man für eine solche große Möglichkeit braucht", sagt sie. DeLange war es im Übrigen auch, die Laurence dem niederländischen Sender Avrotros vorgeschlagen hat. Für die Bühnenshow zeichnet der Belgier Hans Pannecoucke verantwortlich - er hat bereits den Auftritt der Common Linnets perfekt in Szene gesetzt.

Weitere Informationen

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 17.05.2019 | 02:10 Uhr