Der Schweizer Sänger Luca Hänni © SSR SRG
Stand: 08.03.19 10:35 Uhr

Luca Hänni singt für die Schweiz in Tel Aviv

Es wirkt wie im Wilden Westen, wenn Luca Hänni am Anfang des offiziellen Videos zu "She Got Me" mit Cowboy-Hut in einer Bar sitzt. Das Lied, das in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Komponisten in einem Schweizer Songwriting-Camp entstand, ähnelt aber nicht einmal im Ansatz einem Countrysong. Denn mit seinen Up-Tempo-Rhythmen ist das Lied mehr im Dance-Pop einzuordnen. "Mit meinem ESC-Song 'She Got Me', möchte ich die pure Lebensfreude und die Leidenschaft zu Tanz und Musik mit dem ganzen Publikum teilen", verkündet der 24-Jährige.

Luca Hänni

Geburtstag: 8. Oktober 1994
Geburtsort: Bern
Kontakt:
Website
Facebook
Instagram

Gewinner der Castingshow "DSDS"

Schon als Kind beginnt Luca Hänni mit dem Musizieren. Bereits mit fünf Jahren lernt er Schlagzeug. Später bringt er sich Piano und Gitarre selbst bei. Sein Durchbruch gelingt ihm 2012 bei "Deutschland sucht den Superstar". Als erster Nicht-Deutscher gewinnt er die Castingshow - und das im jugendlichen Alter von gerade einmal 17 Jahren.

Die erste Single "Don't Think About Me", die Dieter Bohlen produziert, belegt Platz eins in den deutschen Charts. Im selben Jahr war er so populär, dass er der meist gesuchte Schweizer auf Google war.

Musik und Mode - Kreatives Multitalent

Der Schweizer Sänger Luca Hänni © SRF/Lukas Maeder

Neben seiner Karriere als Sänger arbeitet Hänni auch als Model für mehrere Modelabels.

Luca Hänni ist aber nicht nur Musiker. Er arbeitet auch als Schauspieler, Moderator und Synchronsprecher und hat ein eigenes Modelabel. Der 24-Jährige designt sogar seine eigene Herren-Modekollektion, für die er als Model auch gleich selbst vor der Kamera steht. 2017 entdeckt der Schweizer die Liebe zum Tanzen und gewinnt im selben Jahr die deutsche Tanzshow "Dance Dance Dance". "Tanzen gehört zu meinem Leben und ermöglicht es mir, die Leidenschaft und die Geschichten meiner Songs noch viel stärker hinauszutragen", schwärmt Hänni.

Bevor ihm der große Durchbruch im Showbusiness gelingt, beginnt Hänni eine Ausbildung zum Maurer. Noch heute liegen ihm handwerkliche Tätigkeiten. Er mag es, "mit beiden Händen anzupacken". Die Zeit mit Familie und Freunden bedeute ihm viel. Er liebe die Natur und genieße die Spaziergänge mit seinem Hund Nala, einem Chihuahua.

Finaleinzug der Schweiz ist das Ziel

Für die Teilnahme am ESC muss sich Hänni anders als bei "DSDS" oder "Dance Dance Dance" nicht bei einer Fernsehshow durchsetzen. Eine Fachjury aus 20 Experten und ein 100-köpfiges Fan-Panel entscheiden sich in einer internen Auswahl für den 24-jährigen Sänger aus Bern.

Jetzt freue er sich, auf einer gigantischen Bühne vor euphorischen Fans in der Halle und Millionen Zuschauer vor den Fernsehschirmen zu begeistern, erklärt Luca Hänni in einer Mitteilung des Schweizer Fernsehens. "Es ist definitiv ein Lebens-Highlight." Auch die Eidgenossen könnten einen musikalischen Höhepunkt gut gebrauchen: Seit dem 13. Platz von Sebalter 2014 in Kopenhagen schafft die Schweiz nicht mehr den Sprung ins Finale. Im vergangenen Jahr geht das Land mit dem Geschwister-Duo Zibbz und großen Hoffnungen in Portugal an den Start. Die verpuffen allerdings schon im Halbfinale. Jetzt muss Luca Hänni seine Chance nutzen, den Sprung ins Finale zu schaffen. Er tritt am 16. Mai im zweiten Halbfinale an.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 17.05.2019 | 01:00 Uhr