Schwarz-weiß-Aufnahme von Tamara Todevska, der ESC-Teilnehmerin Nord-Mazedoniens 2019 © Goran V. Popovski_HLVK
Stand: 11.02.19 12:25 Uhr

Tamara Todevska geht für Nord-Mazedonien an den Start

Schwarz-weiß-Aufnahme von Tamara Todevska, der ESC-Teilnehmerin Nord-Mazedoniens 2019 © Goran V. Popovski_HLVK

Tamara Todevska ist ein alter Hase im ESC-Geschäft.

Kurz nachdem das griechische Parlament die Umbenennung der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien in Nord-Mazedonien gebilligt hat, hat das nord-mazedonische Fernsehen Tamara Todevska als Teilnehmerin für den Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv bekannt gegeben. Die 33-jährige Sängerin ist unter ESC-Fans keine Unbekannte: 2008 in Belgrad vertrat sie ihr Heimatland gemeinsam mit Rade Vrchakovski und Adrian Gaxha und dem Titel "Let Me Love You", verfehlte damit allerdings knapp die Finalqualifikation. 2014 in Kopenhagen unterstützte sie ihre Schwester Tijana Dapčević als Chorsängerin auf der Bühne. Der Song "To The Sky" schaffte es allerdings ebenfalls nicht ins Finale.

ESC-Song noch nicht bekannt

Tamara Todevska

Geburtsdatum: 1. Juni 1985
Geburtsort: Skopje, Nord-Mazedonien
Kontakt:
Facebook
Instagram
YouTube

Tamara Todevska ist die Tochter einer Opernsängerin und eines Musikprofessors und steht seit dem sechsten Lebensjahr auf der Bühne. 2001 landete sie mit dem Song "Dali znam" ihren ersten Hit in Nord-Mazedonien und Montenegro, 2007 belegte sie bei der nationalen Vorentscheidung mit dem Titel "Kazi Koj Si Ti" den zweiten Platz hinter Karolina Gočeva. Seither hat sie zwei Alben und eine Vielzahl von Singles veröffentlicht und zählt zu den bekanntesten Künstlerinnen ihres Landes. In Tel Aviv geht sie mit dem Titel "Proud" an den Start. Als Autoren und Produzenten zeichnen Robert Bilbilov, Darko Dimitrov und Lazar Cvetkovski verantwortlich. Bilbilov gehört zu Nord-Mazedoniens bekanntesten Songwritern - für den ESC schrieb er bereits 2008 das Lied "Let Me Love You", mit dem Tamara, Vrčak und Adrian Gaxha in Belgrad angetreten sind. Dort erreichte das Trio allerdings nicht das Finale.

In einer früheren Version des Artikels hieß es, Tamara habe ihre Schwester 2013 in Malmö unterstützt. Richtig ist 2014 in Kopenhagen. Dies haben wir korrigiert.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 23.02.2019 | 19:05 Uhr