Stand: 14.05.16 11:42 Uhr

Die ESC-Finalshow 2016 barrierefrei sehen und hören

Grafik: Das Design für die ESC-Bühne in Stockholm 2016. © SVT

Für die drei ESC-Abende gibt es barrierefreie Angebote.

Das Finale des Eurovision Song Contest wird für Menschen mit Hör- oder Sehbehinderung auch mit Untertiteln, Audiodeskription und in Gebärdensprache angeboten. Das Erste überträgt die größte Musikshow der Welt live am Sonnabend, 14. Mai, ab 21 Uhr, ergänzt durch Untertitel und eine Hörfassung.

Barrierefreie Angebote für das ESC-Finale

Auch für die Sendungen im Ersten vor und nach dem Finale mit Barbara Schöneberger - "Eurovision Song Contest 2016 - Countdown für Stockholm" um 20.15 Uhr sowie "Eurovision Song Contest 2016 - Grand Prix Party" um 0.30 Uhr - bietet der NDR ein barrierefreies Angebot mit Untertiteln und Audiodeskription. Das ESC-Finale wird vom NDR zudem in die Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt. Diese Fassung ist hier auf eurovision.de zu sehen. Dabei werden auch die Songtexte und der Kommentar von Peter Urban von den Gebärdendolmetschern präsentiert.

Livestream Finale mit Audiodeskription

Folgende Sendungen gibt es als barrierefreies Angebot mit Audiodeskription:
- 20.15 Uhr: Countdown für Stockholm
- 21 Uhr: Finale aus Stockholm mit Kommentar von Peter Urban
- 0.30 Uhr: Grand Prix Party
- 1.15 Uhr: Sieger-Pressekonferenz

Livestream Finale in Gebärdensprache

Das ESC-Finale wird in die Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt. Auch die Songtexte und der Kommentar von Peter Urban werden in Gebärdensprache präsentiert. Zudem gibt es einen Livestream mit internationaler Gebärdensprache (ILS).

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 14.05.2016 | 21:00 Uhr