Schweiz: Jane Bogaert

Jane Bogaert beim Eurovision Song Contest 2000  Jane Bogaert wurde 1967 in schweizerischen Solothurn geboren. Im Alter von zehn Jahren, nach ihrer ersten Klavierstunde, schrieb sie in ihr Schulbuch: "Musik ist mein Leben!". Sie nahm Musikunterricht und trat in das Konservatorium in Biel ein.

Mit 18 erhielt sie den ersten Plattenvertrag. Im Jahr darauf wurde sie Miss Schweiz, aber anstelle auf dem Laufsteg weiterzumachen, ging sie nach München auf die Musikschule. Als 22-Jährige zog sie nach London und arbeitete mit bekannten Künstlern, wie Al Jarreau, Chris Thompson (Manfred Mann), David Hasselhoff, Toto Cutugno, Milli Vanilli, Claudia Jung und Uwe Ochsenknecht zusammen.

In dieser Zeit startete sie ihre Welttour mit den italienischen Superstars Al Bano und Romina Power. 1994 arbeitete an ihrem Projekt "Chaya", das von Harold Faltermeyer produziert wurde. Ihr Song "La vita cos’ è?", mit Al Bano am Mikrofon, wurde in Stockholm auf den 20. Platz gevoted.

TEILNEHMER 2000

Finale

Zeige 1 bis 3 von 24

TEILNEHMER 2000

Dt. Vorentscheid

Zeige 1 bis 3 von 11

Jane Bogaert

  • Song: "La Vita Cos'è?"
  • Teilnahme: 2000 | Platz: 20
  • Land: Schweiz Schweiz