1968: Eurovision Song Contest in London

Massiel beim Grand Prix d'Eurovision 1968  Für die Veranstalter von der BBC stand der Sieger in der Royal Albert Hall in London schon vorher fest. Wer sollte denn dem Lokalmatadoren Cliff Richard - dem damals erfolgreichsten europäischen Popsänger - die Trophäe streitig machen, zumal dessen Beitrag "Congratulations" schon Wochen vor dem Contest hoch in den europäischen Charts stand? In einem blauen Anzug trat der Star vor die kreischenden Fans und bot eine ganz besondere Darbietung.

Info

Wissenswertes

Zum ersten Mal lieferte die BBC ihren Zuschauern eine Farbfassung der Sendung. Zugeschaltet waren zudem alle Ostblockstaaten und Tunesien, ein assoziiertes Mitglied der Eurovision.

Österreich wurde von dem gebürtigen Tschechen Karel Gott vertreten. Seine "Tausend Fenster" kletterten auf den 13. Platz.

Sieben Minuten nach ihm trat die spätere Siegerin des Abends auf die Bühne, die Spanierin Massiel mit dem Titel "La la la". Nur wenige Wochen vor dem Contest war sie gefragt worden, ob sie das fertige spanische Lied in London singen wolle, da der eigentlich vorgesehene Interpret Juan Manuel Serra das Stück nur auf Katalanisch vortragen wollte. Das jedoch ließ Diktator Franco nicht zu.

Spanien und Großbritannien gaben sich gegenseitig keine Punkte. Bis zur vorletzten Wertung aus Deutschland lag Cliff Richard drei Punkte vor Massiel. Die deutsche Jury aber gab der Spanierin sechs Punkte und dem Briten nur zwei, Jugoslawien bedachte danach keinen der beiden mit Punkten. Auch wenn "Congratulations" den Contest nicht gewann - in Europa wurde der Song zum Evergreen.

 

TEILNEHMER 1968

Finale

Zeige 1 bis 3 von 17

TEILNEHMER 1968

Dt. Vorentscheid

Info

13. Eurovision Song Contest

Datum: 6. April 1968
Gastgeber: London / Großbritannien
Teilnehmer: 17
Abstimmungs-Modus: Jurywertung

Ergebnis

Top 3 2010

1 von X

Bilderstrecke

Porträts

Cliff Richard beim Grand Prix d'Eurovision 1973