Cascada gewinnen den deutschen Vorentscheid

Cascada werden Deutschland beim ESC-Finale am 18. Mai in Schweden vertreten. Die Disco-Popband gewann den deutschen Vorentscheid in Hannover in der fast ausverkauften TUI-Arena. Das international erfolgreiche Trio überzeugte mit seinem Song "Glorious".

Cascada vor der Pressekonferenz zum Vorentscheid mit Deutschlandflagge © NDR Fotograf: Rolf Klatt Für Deutschland zum ESC-Finale: Cascada-Sängerin Natalie Horler hat gut lachen. Cascada-Frontfrau Natalie Horler kann den Sieg nicht fassen. "Ich bin immer noch sehr geschockt", sagt sie bei der Pressekonferenz nach der Show. Die Sängerin wird von Fotografen umringt - jeder will ihr Gewinnerlächeln mit der Kamera festhalten. An so einem erfolgreichen Tag kein Problem: "Lächeln fällt mir heute Abend nicht schwer", scherzt Horler.

Bevor sich Natalie Horler den Journalisten stellt, beantwortet die Gewinnerin Fragen der eurovision.de User. Was das für ein Gefühl ist, wenn sie an den Auftritt im Mai in Malmö vor etwa 120 Millionen Zuschauern denkt, ist eine davon. Ihre Antwort: "Da bekomme ich Muffensausen".

Elf Konkurrenten abgehängt

Zwölf Kandidaten kämpften in der Live-Show "Unser Song für Malmö" in Hannover um das Ticket zum internationalen Wettbewerb. Nach der Bekanntgabe des Online-Votings waren zunächst LaBrassBanda ganz klar vorn, es wurde dann am Ende ein Kopf-an-Kopfrennen zwischen der Bläsercombo aus Bayern und Cascada.

Moderatorin Anke Engelke führte durch die zweistündige Show. Loreen, die schwedische Gewinnerin des Eurovision Song Contest im vergangenen Jahr, und Lena, die deutsche ESC-Siegerin von 2010, eröffneten den Abend.

Über den Gewinner entschieden die Hörer der neun Popwellen der ARD in einem Onlinevoting, die Zuschauer per Anruf und SMS sowie eine fünfköpfige Jury. Die Juroren waren Sänger Tim Bendzko, der Vorjahresgewinner des Vorentscheids Roman Lob, Sängerin und Schauspielerin Anna Loos, Sängerin Mary Roos sowie der Moderator und ESC-Experte Peter Urban.

Aktuelle Kommentare
GASt schrieb am 1. Juli 2013 um 20:36 Uhr:

LaBrassBanda

Verstehe ich auch nicht dass die Presse danach so ruhig war. Für mich war das auch sehr seltsam, aber diese Veranstaltung verdient es anscheinend nicht anders. [mehr]

Sascha schrieb am 15. Mai 2013 um 13:06 Uhr:

Mal wieder ein totaler Reinfall :-) [mehr]

ProfessorMusik schrieb am 15. März 2013 um 15:05 Uhr:

Gehts noch?

Jetz hätten die Deutschen endlich eine Vernünftige Band für Malmö (LaBrassBanda), die weiß was dort abgeht da sie dort schon auf ihrer Tour aufgetretten sind! Und dann nimmt diese Hörgeschädigte Jury... [mehr]

Emma schrieb am 11. März 2013 um 23:48 Uhr:

Was singt sie? Euphoria?

Hmm, ich hör nicht recht. Singt sie Glorious oder Euphoria? Ich hoffe, die schwed. Songschreiber klagen den Melodieklau an! [mehr]

Hamster schrieb am 28. Februar 2013 um 11:56 Uhr:

Lena, Roman, Cascada...

In den 80ger, 90ger und auch noch in den 2000er Jahren gab es oft deutsche Beiträge, die ich nicht mochte. Trotzdem bin ich ESC-Fan und habe auch zumindest an dem Abend der Ausstralung unserem Beitrag... [mehr]

Showbericht

Cascada auf der Bühne zum deutschen Vorentscheid „Unser Song für Malmö“ © NDR Fotograf: Rolf Klatt

Ergebnisse

Cursor-Icon (Bildmontage) © fotolia Fotograf: opicobello, Sergey Nivens

Alle Kandidaten

Hersi Matmuja, Tijana Dapcevic und Conchita Wurst (Bildmontage) © RTSH, muzika6, saskia etschmaier

Porträt

Cascada auf der Bühne zum deutschen Vorentscheid „Unser Song für Malmö“ © NDR Fotograf: Rolf Klatt