Woods Of Birnam: Vom Theater auf die ESC-Bühne

Filmstill aus "Elser": Georg Elser (Christian Friedel), ein Außenseiter in seinem Heimatdorf Königsbronn. © Lucky Bird Pictures

In dem Kinofilm "Elser" spielt Christian Friedel den Hitler-Attentäter.

Im Kino und Theater ist er auf Hauptrollen abonniert: Christian Friedel. Der Film "Das weiße Band", in dem er einen Lehrer spielt, gewinnt 2009 in Cannes die Goldene Palme. Dass der 1979 in Magdeburg geborene Schauspieler auch Musik macht, ist vor allem Theatergängern bekannt: 2012 steht er in Dresden als ein moderner Hamlet auf der Bühne, der in der Inszenierung auch Songs performt. In dem Stück wird der Schauspieler von seiner Band Woods Of Birnam begleitet. Der Name entspringt einem anderen Shakespeare-Stück: "Macbeth". Darin hält die gleichnamige Hauptfigur in den Wäldern von Birnam ihren Schlussmonolog und stirbt.

Titelsong für Til Schweigers "Honig im Kopf"

2014 bringt die Band ihre erste LP "Woods Of Birnam" heraus, auf der auch Titel der Theaterinszenierung zu finden sind. Der Song "I’ll Call Thee Hamlet" macht Karriere: Er wird Titelstück in Til Schweigers größtem Kinoerfolg "Honig im Kopf" und macht eine breitere Öffentlichkeit auf Friedels Talent als Musiker aufmerksam. Es folgt eine Tour der Woods Of Birnam durch Deutschland und Österreich. Derzeit arbeiten die Künstler an ihrem zweiten Album und an einer neuen Theaterproduktion am Staatsschauspiel Dresden.

Zeichen der Toleranz aus Dresden

Dass Woods Of Birnam als ESC-Kandidaten in Frage kommen, hätten sie sich nicht träumen lassen. "Zu unserer großen Überraschung haben wir die Chance am Vorentscheid für den ESC teilzunehmen," so die Band im Vorfeld des Vorentscheids. "Es freut uns sehr, mit unserem Song "Lift Me Up (From The Underground)" neben Künstlern verschiedener Musiksparten antreten zu können. Ob wir den großen Sprung nach Stockholm schaffen, bleibt abzuwarten, aber die Möglichkeit für uns als Dresdner Band ein anderes, positives und vor allem tolerantes und weltoffenes Zeichen in die Welt schicken zu dürfen, ehrt uns sehr. Wir sind gespannt!"

Mehr Musik, weniger Theater

Ihre Geburtsstunde haben Woods Of Birnam 2011. Christian Friedel heuert vier Musiker der Dresdner Band Polarkreis 18 an, damit sie ihn bei einer kleinen Solotour begleiten. Das läuft so gut, dass sie sich im Anschluss als Band zusammentun. Im Gegensatz zu ihrem Frontmann sind Gitarrist Philipp Makolies, Bassist Uwe Pasora, Schlagzeuger Christian Grochau und Keyboarder Ludwig Bauer zu dem Zeitpunkt als Musiker bereits erfolgsverwöhnt. Mit "Allein Allein", dem Titelsong der Märchenverfilmung "Krabat", haben Polarkreis 18 im Jahre 2008 einen Nummer-eins-Hit. Ein Jahr später macht die Band für Sachsen den zweiten Platz beim Bundesvision Song Contest. 2012 löst sich Polarkreis 18 auf und die vier Musiker widmen sich voll und ganz den Woods Of Birnam. Um mehr Zeit für die Band zu haben, kündigt Christian Friedel 2013 seinen festen Vertrag am Staatsschauspiel Dresden und tritt dort seither nur noch als Gast auf.

Tanzbare Melancholie mit markanter Stimme

Wie alle Stücke stammt "Lift Me Up", das Lied für den ESC-Vorentscheid, aus Christian Friedels Feder. Doch erst die Musiker verleihen den Songs den bandtypischen Indie-Pop-Sound. Über allen Liedern schwebt etwas Sphärisch-Melancholisches. Selbst die tanzbaren Stücke durchzieht Wehmut, geprägt von Friedels gefühlvoller Stimme. Beim deutschen Vorentscheid feierten Woods Of Birnam ihre Premiere vor dem großen Fernsehpublikum. Für die Finalrunde der besten drei konnten sie sich nicht qualifizieren.

Stand: 26.02.16 01:07 Uhr