Stand: 09.02.17 23:15 Uhr

Dave Bassett: Vom Banker zum Songschreiber

Der Songwriter Dave Bassett auf dem Roten Teppich des "ASCAP Pop Music Awards 2016". © picture alliance / AP Images Fotograf: Richard Shotwell

David Bassett hat ein Gespür für erfolgreiche Songs. Einer seiner Titel ist sogar mit einem Grammy ausgezeichnet.

Der Amerikaner Dave Bassett ist niemand, dessen Lebenslauf einer schnurgeraden Linie folgt. Im Gegenteil: Bassett ist das beste Beispiel dafür, dass es durchaus möglich ist, sich umzuentscheiden und einen neuen Weg einzuschlagen. Er startet seinen Werdegang als Banker und ist heute ein erfolgreicher Songschreiber und Produzent. Einer der Titel, an denen er als Ko-Autor mitgeschrieben hat, ist sogar mit einem Grammy ausgezeichnet. Für den deutschen Vorentscheid "Eurovision Song Contest - Unser Song 2017" steuert er zusammen mit Lindy Robbins und Lindsey Ray den Song "Perfect Life" bei. "Was für eine fantastische Ehre!", sagt Bassett über seine Arbeit an diesem Song.

Erst Finanzwesen, dann Rockstar-Traum

Seine Karriere in der Musikbranche verdankt der in Chicago geborene David Bassett einem ganz besonderen Erlebnis. Nach dem Uni-Abschluss in Finanzwesen arbeitet er in seiner Heimatstadt bei einer Bank. Eines Tages besucht er ein Konzert seiner Lieblingsband U2. Sänger Bono holt ihn auf die Bühne und Bassett spielt vor ausverkaufter Konzerthalle Gitarre. Für den Bankangestellten ist das ein Erlebnis, das er nie vergessen wird. Gleichzeitig ist es der Moment, in dem ihm bewusst wird: Das ist es, was ich machen will. Er kündigt seinen festen Job, geht nach Los Angeles und will Rockstar werden.

Dave Bassett

Wohnort: Malibu, Kalifornien, USA
Kontakt:
Facebook
Instagram
Twitter

Den Rockstar-Traum verfolgt er ein paar Jahre. Seine erste Band löst sich nach einigen Erfolgen auf lokaler Ebene auf. Mit der zweiten erhält Bassett einen Plattenvertrag und tourt durch die Vereinigten Staaten. Doch dann ändern sich seine Pläne. In Frankreich nimmt er an einem Songwriter-Workshop teil. Das Songschreiben macht ihm so viel Spaß, dass er seinen Rockstar-Traum beiseite schiebt. Bassett will sich von nun an auf eine Karriere nicht auf der Bühne, sondern im Hintergrund konzentrieren.

In vielen Genres zu Hause

Seit diesem Entschluss verhilft Dave Bassett mit seinen Song-Ideen vielen Künstlern in die Charts. Sein bisher größter Erfolg: Der Song "Love Bites" der Band Halestorm, bei dem Bassett Ko-Autor ist, holt 2013 einen Grammy in der Kategorie "Beste Hardrock/Metal Performance". Doch Bassett ist kein One-Hit-Wonder. 2015 schafft die R'n'B- und Popsängerin Rachel Platten mit "Fight Song" einen großen Erfolg - auch bei diesem Titel ist Bassett Ko-Autor und außerdem Produzent. "Fight Song" schafft es in den USA in die Top Ten der Charts und verhilft der Sängerin zu internationaler Berühmtheit. In Großbritannien wird er sogar zum Nummer-Eins-Hit. 2016 hat ein weiterer Titel aus Bassetts Feder Aussicht auf einen Grammy: "Ex's and Oh's", gesungen von Elle King, ist in der Kategorie "Bester Rock Song" nominiert.

Musikalisch ist der US-Amerikaner breit aufgestellt: Pop, Rock, Alternative, Dance, Soul, Country - Bassett kann in vielen Musikrichtungen Arbeitsproben vorweisen. Er selbst sagt, es sei fast egal, für welches Genre er Songs schreibe, der Ansatz sei ohnehin derselbe: Er versuche immer, sein Bestes zu geben, um für den Künstler das bestmögliche herauszuholen.

Junge Künstler groß machen

Dave Bassett liegt es nicht nur daran, mit ohnehin schon etablierten Musikern zusammenzuarbeiten. Er stellt sich auch gerne der Herausforderung, diejenigen Künstler aufzubauen, die bisher noch keinen Namen im Musikgeschäft haben. Nur Hits zu schreiben, ist dabei nicht unbedingt sein Ziel. Es ist die Zusammenarbeit mit vielversprechenden Künstlern, die eine Vision haben, die ihn mehr erfüllt, als Charterfolge an sich. Neben seiner Arbeit für andere Künstler, ist Bassett außerdem häufig für die Film- und Werbebranche tätig. Stücke aus seiner Feder sind in Spots für Toyota, T-Mobile, Nissan, Victoria's Secret, Google und Microsoft oder auch in Fernsehserien wie "Grey's Anatomy" und "CSI Miami" zu hören.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 09.02.2017 | 20:15 Uhr