1983: Deutscher Vorentscheid in München

Hoffmann und Hoffmann, Michael und Günther, vertreten Deutschland 1983 beim Grand Prix und belegen den 5. Platz  Foto: Jörg Schmitt

Die Brüder Hoffmann nehmen keine "Rücksicht" auf die Konkurrenz, sondern setzen sich mit gleichnamigem Lied an die Spitze.

Nach seinem Sieg im Vorjahr mit Nicole schickte Ralph Siegel diesmal keine Kandidaten zum deutschen Vorentscheid nach München. Somit war der Weg frei für eine Komposition von Michael Reinecke (Musik) und Volker Lechtenbrink (Text). Es gewann Hoffmann und Hoffmann vorgetragene Beziehungsschlager "Rücksicht". Laut einer Umfrage von Infratest fanden die meisten Zuschauer zwar andere Künstler wie etwa Wencke Myhre und ihren Sohn Dani nett, doch die Hoffmanns am ergreifendsten.

Hoffmann und Hoffmann landen ihren letzten Hit

Zweite wurden die favorisierten Ingrid Peters und July Paul mit dem Lied "Viva la Mamma". Costa Cordalis wurde mit "Ich mag dich" Vierter. Nicht über die Vorrunde hinaus kam die Gruppe Enorm in Form mit den beiden Skiassen Rosi Mittermaier und Christian Neureuther. Trotz ihres Sieges, einem achtbaren fünften Platz im internationalen Finale und guten Chartplatzierungen gelang den Hoffmann-Brüdern kein weiterer Hit nach dem Eurovision Song Contest. Ein Jahr später beging Günter Hoffmann in Rio de Janeiro nach einer gescheiterten Beziehung Selbstmord. Michael Hoffmann startete nach einer längeren Pause eine wiederum erfolglose Solokarriere

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 19.03.1983 | 20:15 Uhr

MEHR ZUM THEMA

Weitere Informationen

Deutscher Vorentscheid 1983

Ausrichter: Bayerischer Rundfunk
Ort: München
Moderatorin: Carolin Reiber und Rudolf Rohlinger
Abstimmungs-Modus: Infratest-Umfrage unter 513 Zuschauern