European Broadcasting Union (EBU)

Die European Broadcasting Union mit Sitz in Genf ist ein Zusammenschluss von derzeit 73 Rundfunkanstalten aus 56 Ländern in Europa, Nordafrika und Vorderasien. 1950 wurde sie mit dem Ziel gegründet, Nachrichtensendungen innerhalb eines Netzwerks von damals 23 Rundfunkanstalten auszutauschen. Die Krönung von Königin Elizabeth II. im Jahr 1953 war die erste internationale Livesendung, die von der EBU übertragen wurde. Der Eurovision Song Contest ist die bekannteste Produktion der EBU. Mittlerweile verfolgen den größten Musikwettbewerb der Welt jährlich rund 200 Millionen Zuschauer.

Weitere Informationen
Das EBU-Gebäude in Genf © EBU

Was ist die European Broadcasting Union (EBU)?

Die EBU ist ein Zusammenschluss von Rundfunkanstalten in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten. Aber was genau macht die EBU und was hat sie mit dem ESC zu tun? Hier sind die Antworten. mehr

Sam Ryder (Großbritannien) feiert mit seiner Delegation im Greenroom in der Halle in Turin. © eurovision.tv/EBU Foto: Corinne Cumming

ESC Update: Kein ESC in der Ukraine - dafür in Großbritannien?

24.06.22 | Das UK als Zweitplatzierter des ESC 2022 soll nächstes Jahr statt der Ukraine die Show ausrichten. Deren Kandidat Sam Ryder ist im Interview bei ESC Update. mehr

Sam Ryder (Großbritannien) feiert mit seiner Delegation im Greenroom in der Halle in Turin. © eurovision.tv/EBU Foto: Corinne Cumming

ESC Update: Kein ESC in der Ukraine - dafür in Großbritannien?

24.06.22 | Das UK als Zweitplatzierter des ESC 2022 soll nächstes Jahr statt der Ukraine die Show ausrichten. Deren Kandidat Sam Ryder ist im Interview bei ESC Update. mehr

Malik Harris bei den Proben des deutschen ESC-Vorentscheids Germany 12 Points 2022.  Foto: Merlin Schrader

Deutschlands Back-up-Performance für den ESC 2022 veröffentlicht

24.06.22 | Corona-bedingt wurden 2021 Live-on-Tape-Performances eingeführt, die im Fall der Fälle beim ESC abgespielt werden können. mehr

Audios & Videos

Die Skyline von London bei Nacht. © NurPhoto | David Cliff Foto: David Cliff

ESC 2023 nicht in der Ukraine - Großbritannien (UK) Favorit

17.06.22 | Der nächste ESC findet wegen des russischen Angriffskriegs nicht beim diesjährigen Sieger Ukraine statt. Als Alternative ist Großbritannien (UK) im Gespräch. mehr

Logo der ARD in der Eurovision © NDR/WDR

Lexikon des Eurovision Song Contests

02.06.22 | Das unverzichtbare ESC-Lexikon von A wie Akkreditierung bis Z wie Zuschauer: Wer sind die Big Five, wer Barbara Dex und was ist ein Pigeon Hole? Dr. Eurovision weiß die Antworten. mehr

Martin Österdahl vergibt für Aserbaidschan die Punkte beim Eurovision Song Contest 2022. © EBU Foto: Screenshot

Votingunregelmäßigkeiten beim ESC-Juryvote - Länder wehren sich

22.05.22 | Sechs Länder sollen sich im zweiten Halbfinale gegenseitig Punkte zugeschoben haben. Die EBU hat ihre Votes daraufhin annulliert. mehr