Geschichte des Eurovision Song Contest

Geschichte des Eurovision Song Contest

Das aktuelle Jahrzehnt
Austragungsort Gewinner Deutscher Beitrag

2019 Tel Aviv, Israel

Gewinner: Duncan Laurence, Niederlande, 498 Punkte , davon 237 Jurypunkte

Deutschland: S!sters, 24 Punkte , davon 24 Jurypunkte

2018 Lissabon, Portugal

Gewinner: Netta, Israel, 529 Punkte , davon 212 Jurypunkte

Deutschland: Michael Schulte, 340 Punkte , davon 204 Jurypunkte

2017 Kiew, Ukraine

Gewinner: Salvador Sobral, Portugal, 758 Punkte , davon 382 Jurypunkte

Deutschland: Levina, 6 Punkte , davon 3 Jurypunkte

2016 Stockholm, Schweden

Gewinner: Jamala, Ukraine, 534 Punkte , davon 211 Jurypunkte

Deutschland: Jamie-Lee, 11 Punkte

2015 Wien, Österreich

Gewinner: Måns Zelmerlöw, Schweden, 365 Punkte

Deutschland: Ann Sophie, 0 Punkte

2014 Kopenhagen, Dänemark

Gewinner: Conchita Wurst, Österreich, 290 Punkte

Deutschland: Elaiza, 39 Punkte

2013 Malmö, Schweden

Gewinner: Emmelie de Forest, Dänemark, 281 Punkte

Deutschland: Cascada, 18 Punkte

2012 Baku, Aserbaidschan

Gewinner: Loreen, Schweden, 372 Punkte

Deutschland: Roman Lob, 110 Punkte

2011 Düsseldorf, Deutschland

Gewinner: Ell / Nikki, Aserbaidschan, 221 Punkte

Deutschland: Lena, 107 Punkte

2010 Oslo, Norwegen

Gewinner: Lena, Deutschland, 246 Punkte

Die 2000er-Jahre
Austragungsort Gewinner Deutscher Beitrag

2009 Moskau, Russland

Gewinner: Alexander Rybak, Norwegen, 387 Punkte

Deutschland: Alex Swings Oscar Sings!, 35 Punkte

2008 Belgrad, Serbien

Gewinner: Dima Bilan, Russland, 272 Punkte

Deutschland: No Angels, 14 Punkte

2007 Helsinki, Finnland

Gewinner: Marija Serifovic, Serbien, 268 Punkte

Deutschland: Roger Cicero, 49 Punkte

2006 Athen, Griechenland

Gewinner: Lordi, Finnland, 292 Punkte

Deutschland: Texas Lightning, 36 Punkte

2005 Kiew, Ukraine

Gewinner: Helena Paparizou, Griechenland, 230 Punkte

Deutschland: Gracia, 4 Punkte

2004 Istanbul, Türkei

Gewinner: Ruslana Lyzhichko, Ukraine, 280 Punkte

Deutschland: Max, 93 Punkte

2003 Riga, Lettland

Gewinner: Sertab Erener, Türkei, 167 Punkte

Deutschland: Lou, 53 Punkte

2002 Tallinn, Estland

Gewinner: Marie N, Lettland, 176 Punkte

Deutschland: Corinna May, 17 Punkte

2001 Kopenhagen, Dänemark

Gewinner: Tanel Padar, Dave Benton und 2XL, Estland, 198 Punkte

Deutschland: Michelle , 66 Punkte

2000 Stockholm, Schweden

Gewinner: The Olsen Brothers, Dänemark, 195 Punkte

Deutschland: Stefan Raab, 96 Punkte

Die 1990er-Jahre
Austragungsort Gewinner Deutscher Beitrag

1999 Jerusalem, Israel

Gewinner: Charlotte Nilsson, Schweden, 163 Punkte

Deutschland: Sürpriz, 140 Punkte

1998 Birmingham, Großbritannien (UK)

Gewinner: Dana International, Israel, 172 Punkte

Deutschland: Guildo Horn, 86 Punkte

1997 Dublin, Irland

Gewinner: Katrina & The Waves, Großbritannien (UK), 227 Punkte

Deutschland: Bianca Shomburg, 22 Punkte

1996 Oslo, Norwegen

Gewinner: Eimear Quinn, Irland, 162 Punkte

Deutschland hat nicht teilgenommen

. Platz

1995 Dublin, Irland

Gewinner: Secret Garden, Norwegen, 148 Punkte

Deutschland: Stone & Stone, 1 Punkte

Das Popduo "Stone & Stone", Cheyenne und Glen Pennistin, posiert 1995 im Haus am Starnberger See. Das Popduo "Stone & Stone" startet mit dem Lied "Verliebt in Dich" in Irlands Hauptstadt Dublin beim Grand Prix d' Eurovision de la Chanson für Deutschland. © dpa
23. Platz

1994 Dublin, Irland

Gewinner: Paul Harrington & C. McGettigan, Irland, 226 Punkte

Deutschland: Mekado, 128 Punkte

1993 Millstreet, Irland

Gewinner: Niamh Kavanagh, Irland, 187 Punkte

Deutschland: Münchener Freiheit, 18 Punkte

1992 Malmö, Schweden

Gewinner: Linda Martin, Irland, 155 Punkte

Deutschland: Wind, 27 Punkte

1991 Rom, Italien

Gewinner: Carola, Schweden, 146 Punkte

Deutschland: Atlantis 2000, 10 Punkte

Atlantis 2000 beim Eurovision Song Contest 1991. © EBU
18. Platz

1990 Zagreb, Jugoslawien

Gewinner: Toto Cutugno, Italien, 149 Punkte

Deutschland: Chris Kempers & Daniel Kovac, 60 Punkte

Chris Kempers und Daniel Kovac treten 1990 beim deutschen Vorentscheid zum Grand Prix auf und gewinnen.  Foto: Istvan Bajzat
9. Platz
Die 1980er-Jahre
Austragungsort Gewinner Deutscher Beitrag

1989 Lausanne, Schweiz

Gewinner: Riva, Jugoslawien, 137 Punkte

Deutschland: Nino de Angelo, 46 Punkte

1988 Dublin, Irland

Gewinner: Céline Dion, Schweiz, 137 Punkte

Deutschland: Maxi & Chris Garden, 48 Punkte

Maxi und Chris Garden traten für Deutschland beim Grand Prix 1988 an. © ANP
14. Platz

1987 Brüssel, Belgien

Gewinner: Johnny Logan, Irland, 172 Punkte

Deutschland: Wind, 141 Punkte

1986 Bergen, Norwegen

Gewinner: Sandra Kim, Belgien, 176 Punkte

Deutschland: Ingrid Peters, 62 Punkte

Ingrid Peters vertritt Deutschland 1986 beim Grand Prix und belegt den 8. Platz © dpa - Bildarchiv Foto: NTB
8. Platz

1985 Göteborg, Schweden

Gewinner: Bobbysocks, Norwegen, 123 Punkte

Deutschland: Wind,