1989: Deutscher Vorentscheid in München

Nino de Angelo beim Vorentscheid zum Grand Prix d'Eurovision 1989

Startete mit einem Song von Dieter Bohlen: Nino de Angelo.

Ralph Siegel gegen Dieter Bohlen - so lautete das Duell bei der Vorentscheidung im Deutschen Theater in München. Bohlen verhalf dem "Jenseits von Eden"-Sänger Nino de Angelo zu einem Comeback, für Siegel trat die Dorkas Kiefer an. Das Urteil der Fernsehzuschauer - erstmals per Televoting-Verfahren ermittelt - war eindeutig. Nino de Angelos "Flieger" bekam fast doppelt so viele Stimmen wie Dorkas' Lied, das auf Platz drei landete. Zweite wurde die Gruppe Xanadu mit "Einen Traum für diese Welt".

Leider gab es für Nino de Angelo, der mit bürgerlichem Namen Domenico Gerhard Gorgoglione heißt, in Lausanne nichts zu holen. Er landete - wie schon andere deutsche Interpreten in den Jahren zuvor - auf den hinteren Plätzen. Besser im internationalen Vergleich schnitt dafür Dorkas ab, die mit ihrem Lied beim Intervisions-Wettbewerb in Bratislava einen zweiten Platz errang.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 23.03.1989 | 20:15 Uhr

MEHR ZUM THEMA

Weitere Informationen

Deutscher Vorentscheid 1989

Ausrichter: Bayerischer Rundfunk
Ort: München
Moderator: Hape Kerkeling
Abstimmungs-Modus: Televoting