Deutschland: Jeanette Biedermann

Die Berlinerin Jeanette Biedermann begann ihre Karriere als "Bild-Schlagerkönigin" 1998. Im Jahr darauf gelang ihr der Durchbruch mit der Rolle der Marie Balzer in der Daily-Soap "Gute Zeiten Schlechte Zeiten. Mit Unterbrechung spielte sie die Rolle bis Anfang 2004. Parallel dazu startete sie ihre Gesangskarriere.

Jeanette Biedermann © dpa/Maurizio Gambarini

Ihren ersten Grand Prix Erfahrungen sammelte Jeanette Biedermann 1999. Sie nahm am deutschen Vorentscheid teil und belegte den vierten Platz. Im Laufe der Jahre bewegte sie sich von der Schlagersängerin immer mehr hin in Richtung Popschiene. Diese Wandlung machte sich bezahlt, ausverkaufte Konzerte und gute Chartplatzierungen waren der Lohn für ihre Arbeit

2009 hatte sie erneut mit dem Eurovision Song Contest zu tun. Als Mitglied der deutschen Jury entschied sie mit über die zu vergebenen Punkte.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.03.1999 | 20:15 Uhr