1997: Deutscher Vorentscheid in Lübeck

Bianca Shomburg siegt 1997 beim deutschen Vorentscheid. Sie belegte beim Grand Prix den 18. Platz  Foto: Markus Beck

Setzte sich mit "Zeit" durch: Bianca Shomburg.

1996 gewinnt der Sänger Leon den deutschen Vorentscheid in Hamburg, darf aber dennoch nicht zum Finale nach Oslo fahren. Wegen der zu hohen Teilnehmerzahl müssen einige Künstler zu Hause bleiben. 1997 versucht er es mit "Schein (Meine kleine Taschenlampe)" erneut. Doch sein Titel erhält in diesem Jahr nur 13 Prozent der per Ted-Verfahren ermittelten Stimmen. Siegerin wird mit großem Abstand (40,2 Prozent) Bianca Shomburg mit dem Titel "Zeit".

Eigentlich hatte Komponist Ralph Siegel eine andere Sängerin für "Zeit" im Auge: Esther Ofarim. Die bekannte Künstlerin war aber nicht bereit, umsonst für Siegel anzutreten. Also suchte der Komponist nach Ersatz und fand ihn in einer westfälischen Beamtin, die zuvor die "Sound Mix Show" auf RTL mit einer Céline-Dion-Nummer gewonnen hatte.

Auf Platz drei kommt Michelle an diesem Abend mit "Im Auge des Orkans", auf Platz vier die "Rockröhre des Ostens" Anke Lautenbach mit "Zwischen Himmel und Erde".

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 27.02.1997 | 20:15 Uhr

MEHR ZUM THEMA

Weitere Informationen

Deutscher Vorentscheid 1997

Ausrichter: Norddeutscher Rundfunk
Ort: Lübeck
Moderator: Jens Riewa
Abstimmungs-Modus: Televoting