ESC 2020 - Wer wäre euer Favorit gewesen? | Voting

Ergebnis

  • 1

    Georgien: Tornike Kipiani - "Take Me As I Am"

    14,9% 14752 Stimmen
  • 2

    Litauen: The Roop - "On Fire"

    6,6% 6522 Stimmen
  • 3

    Island: Daði og Gagnamagnið - "Think About Things"

    5,9% 5902 Stimmen
  • 4

    Deutschland: Ben Dolic - "Violent Thing"

    5,8% 5793 Stimmen
  • 5

    Schweiz: Gjon's Tears - "Répondez-moi"

    5,1% 5031 Stimmen
  • 6

    Italien: Diodato - "Fai rumore"

    4,3% 4313 Stimmen
  • 7

    Malta: Destiny - "All Of My Love"

    4,2% 4176 Stimmen
  • 8

    Bulgarien: Victoria - "Tears Getting Sober"

    4,1% 4028 Stimmen
  • 9

    Schweden: The Mamas - "Move"

    3,9% 3863 Stimmen
  • 10

    Aserbaidschan: Efendi - "Cleopatra"

    3,7% 3651 Stimmen
  • 11

    Norwegen: Ulrikke - "Attention"

    3,5% 3462 Stimmen
  • 12

    Ukraine: Go_A - "Solovey"

    3,5% 3430 Stimmen
  • 13

    Israel: Eden Alene - "Feker libi"

    3,3% 3277 Stimmen
  • 14

    Russland: Little Big - "Uno"

    3,3% 3225 Stimmen
  • 15

    Griechenland: Stefania - "Superg!rl"

    2,8% 2826 Stimmen
  • 16

    Frankreich: Tom Leeb - "Mon Alliée (The Best In Me)"

    2,8% 2737 Stimmen
  • 17

    Rumänien: Roxen - "Alcohol You"

    2,6% 2567 Stimmen
  • 18

    Dänemark: Ben & Tan - "Yes"

    2,5% 2496 Stimmen
  • 19

    Australien: Montaigne - "Don't Break Me"

    2,5% 2450 Stimmen
  • 20

    Niederlande: Jeangu Macrooy - "Grow"

    2,4% 2394 Stimmen
  • 21

    Spanien: Blas Cantó - "Universo"

    2,4% 2342 Stimmen
  • 22

    Serbien: Hurricane - "Hasta la vista"

    2,2% 2170 Stimmen
  • 23

    Polen: Alicja - "Empires"

    2,1% 2131 Stimmen
  • 24

    Lettland: Samanta Tīna - "Still Breathing"

    2% 1944 Stimmen
  • 25

    Österreich: Vincent Bueno - "Alive"

    1,9% 1897 Stimmen
  • 26

    Großbritannien (UK): James Newman - "My Last Breath"

    1,8% 1831 Stimmen

Mit Online-Votings möchte der NDR seine Hörer/Zuschauer/User noch mehr in die Programmgestaltung einbinden und ihre Meinung/Einschätzungen/Vorlieben kennenlernen. Klar ist aber auch, dass Online-Votings im Ergebnis nie repräsentativ sein und daher auch repräsentative Umfragen nicht ersetzen können. Außerdem kann der NDR nicht vollständig ausschließen, dass Interessierte versuchen, diese Votings in ihrem Interesse zu beeinflussen. Im Falle von erkennbar gezielter Manipulation oder von nicht aufzuklärenden Ungereimtheiten behält sich die Redaktion vor, die Ergebnisse angemessen zu korrigieren. Derartige Korrekturen werden transparent gemacht.

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | ESC Update | 23.05.2020 | 19:05 Uhr