Stand: 04.02.14 12:30 Uhr

Moderatoren-Trio für Kopenhagen

Lise Rønne, Nikolaj Koppel und Pilou Asbæk. © DR Foto: Michael Søndergaard

Lise Rønne, Nikolaj Koppel und Pilou Asbæk sind die Gastgeber für den Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen.

Die dänische Rundfunkanstalt Danmarks Radio (DR) hat die Moderatoren für den Eurovision Song Contest 2014 bekannt gegeben. Lise Rønne, Nikolaj Koppel und Pilou Asbæk werden dieses Jahr durch den Grand Prix führen. Mit den beiden Halbfinals am 6. und 8. Mai sowie dem großen Finale am 10. Mai moderieren sie drei Shows in der B&W Arena in Kopenhagen.

Zwei TV-Profis und ein Schauspieler

Nikolaj Koppel and Lise Rønne sind beide beim dänischen Rundfunk DR angestellt. Sie verfügen über viel Erfahrung bei der Durchführung großer TV-Produktionen und haben schon viele Shows moderiert. "Gastgeber des Eurovision Song Contest zu sein, kannst du nicht wirklich mit etwas anderem vergleichen. Es ist eine Aufgabe in einer ganz eigenen Liga. Ich werde mein Möglichstes tun, damit jeder den Eurovision Song Contest 2014 genießen kann und sich willkommen fühlt", sagt Nikolaj Koppel. Lise Rønne bezeichnet die Moderatoren-Aufgabe beim ESC sogar als "Traum-Job". Sie sei sowohl aufgeregt als auch ein bisschen eingeschüchtert aufgrund der großen Aufgabe und könne es kaum erwarten, dass es los geht, so die Moderatorin.

Gemeinsam mit den beiden TV-Profis wird ein bekannter dänischer Schauspieler durch den Song Contest in Kopenhagen führen. Pilou Asbæk gibt mit dem Grand Prix sein Debüt als TV-Moderator. Zwar ist er ein Moderatoren-Neuling, verfügt aber als Schauspieler über viel Kamera-Erfahrung. Dem internationalen Publikum ist Asbæk durch seine Rolle als Spin-Doctor Kasper Juul in der Fernsehserie "Borgen" bekannt - die Serie wurde weltweit in mehr als 70 Ländern ausgestrahlt.

Große Freude beim Veranstalter

Pernille Gaardbo, Executive Producerin des Eurovision Song Contest 2014, zeigt sich sehr zufrieden mit der Wahl des Moderations-Trios. "Ich bin sehr glücklich, unsere Entscheidung bekannt zu geben. Es ist an sich schon eine riesige Aufgabe, der Gastgeber einer Live-Show zu sein, aber der Eurovision Song Contest ist der weltweit größte Musikwettbewerb und bringt außergewöhnliche Anforderungen an die Moderatoren mit sich. Sie müssen cool bleiben, in höchstem Maße professionell sein und die ganze Welt mit ihrer Moderation ansprechen. Ich bin zuversichtlich, dass Nikolaj, Pilou und Lise diese Rolle vollständig erfüllen und die Europäer die Begeisterung und die Wärme spüren, die wir versuchen zu erzeugen." Jan Lagermand Lundme, Head of Show für den Eurovision Song Contest 2014, fügt hinzu: "Jeder von ihnen bringt - in einer ganz eigenen Weise - viel Charme mit und ist hoch qualifiziert für diese Aufgabe. Ich bin sicher, sie werden diesen Job perfekt bewältigen."

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 10.05.2014 | 21:00 Uhr