Wer gewinnt den ESC 2021?

Ergebnis

  • 1

    Schweiz: Gjon's Tears - "Tout l'univers"

    9,5% 1790 Stimmen
  • 2

    Malta: Destiny - "Je me casse"

    8,2% 1555 Stimmen
  • 3

    Italien: Måneskin - "Zitti e buoni"

    7,7% 1455 Stimmen
  • 4

    Litauen: The Roop -"Discoteque"

    7,5% 1422 Stimmen
  • 5

    Frankreich: Barbara Pravi - "Voilà"

    7,3% 1387 Stimmen
  • 6

    Island: Daði og Gagnamagnið - "10 Years"

    6,9% 1307 Stimmen
  • 7

    Ukraine: Go_A - "Shum"

    5,6% 1056 Stimmen
  • 8

    Norwegen: Tix - "Fallen Angel"

    4,1% 772 Stimmen
  • 9

    San Marino: Senhit - "Adrenalina"

    3,7% 704 Stimmen
  • 10

    Schweden: Tusse - "Voices"

    3,7% 699 Stimmen
  • 11

    Bulgarien: Victoria - "Growing Up Is Getting Old"

    3,4% 637 Stimmen
  • 12

    Russland: Manizha - "Russian Woman"

    3,3% 629 Stimmen
  • 13

    Finnland: Blind Channel - "Dark Side"

    3,3% 620 Stimmen
  • 14

    Israel: Eden Alene - "Set Me Free"

    2,9% 549 Stimmen
  • 15

    Zypern: Elena Tsagrinou - "El Diablo"

    2,8% 519 Stimmen
  • 16

    Portugal: The Black Mamba - "Love Is On My Side"

    2,6% 491 Stimmen
  • 17

    Griechenland: Stefania - "Last Dance"

    2,5% 478 Stimmen
  • 18

    Aserbaidschan: Efendi - "Mata Hari"

    2,4% 456 Stimmen
  • 19

    Deutschland: Jendrik - "I Don't Feel Hate"

    2,2% 407 Stimmen
  • 20

    Belgien: Hooverphonic - "The Wrong Place"

    1,8% 333 Stimmen
  • 21

    Serbien: Hurricane - "Loco Loco"

    1,7% 319 Stimmen
  • 22

    Albanien: Anxhela Peristeri - "Karma"

    1,7% 313 Stimmen
  • 23

    Niederlande: Jeangu Macrooy - "Birth Of A New Age"

    1,5% 289 Stimmen
  • 24

    Spanien: Blas Cantó - "Voy a quedarme"

    1,5% 278 Stimmen
  • 25

    Großbritannien (UK): James Newman - "Embers"

    1,3% 254 Stimmen
  • 26

    Moldau: Natalia Gordienko - "Sugar"

    0,8% 152 Stimmen

Mit Online-Votings möchte der NDR seine Hörer/Zuschauer/User noch mehr in die Programmgestaltung einbinden und ihre Meinung/Einschätzungen/Vorlieben kennenlernen. Klar ist aber auch, dass Online-Votings im Ergebnis nie repräsentativ sein und daher auch repräsentative Umfragen nicht ersetzen können. Außerdem kann der NDR nicht vollständig ausschließen, dass Interessierte versuchen, diese Votings in ihrem Interesse zu beeinflussen. Im Falle von erkennbar gezielter Manipulation oder von nicht aufzuklärenden Ungereimtheiten behält sich die Redaktion vor, die Ergebnisse angemessen zu korrigieren. Derartige Korrekturen werden transparent gemacht.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 22.05.2021 | 21:00 Uhr