Stand: 13.05.17 16:10 Uhr

Wie denken die Menschen in Kiew über den ESC?

Eine große Menschenschar umzingelt den bunten Eurovisions-Schriftzug auf dem Maidan in Kiew. Daneben stehen ältere Frauen, die für umgerechnet einen Euro selbst gepflückte Blumen anbieten. Einheimische kaufen sie und legen sie auf die Steinmauer, auf der in Schwarz-Weiß die Fotos derer stehen, die hier vor drei Jahren bei der Revolution ihr Leben verloren haben. Wir haben uns die Frage gestellt, was wohl die Menschen auf den Straßen der ukrainischen Hauptstadt über den ESC denken. Wir wollten wissen, was sie vom ESC-Rückzug Russlands halten und was wir mit nach Hause nehmen sollten, aus dem Land, in dem im Osten Krieg ist und in dessen Zentrum gerade Tausende Menschen Musik und Kultur zelebrieren. Wir haben viele interessante, auch widersprüchliche Meinungen bekommen, die zeigen, in welcher Verfassung sich die Menschen befinden. Wie denken sie über den ESC, Europa und vor allem Russland?

Wie denken die Menschen in Kiew über den ESC?

Eurovision Song Contest -

In diesen Tagen dreht sich in Kiew alles um den ESC. Aber wie denken die Menschen in der ukrainischen Hauptstadt über das Großereignis, über Europa und vor allem Russland?

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 13.05.2017 | 21:00 Uhr