Albanien: Anjeza Shahini

Anjeza Shahini beim Eurovision Song Contest in Instanbul © picture-alliance / dpa Foto: Kerim Okten

Über drei Tage zog sich der albanische Vorentscheid hin. Im Regierungspalast von Tirana traten 29 Sängerinnen und Sänger gegeneinander an. Alle Kandidaten sangen ihre Titel beim "Festivali i Këngës" auf Albanisch.

Gewinnerin war die 17-jährige Anjeza Shahini. Der Teenager konnte mit seiner klaren Stimme nicht nur die albanischen Fernsehzuschauer, sondern auch die prominente Jury überzeugen. Beide Bewertungen flossen zu je 50 Prozent in die Endpunktezahl ein. Anjeza Shahini konnte ihr Glück kaum fassen, als sie erfuhr, dass sie ihr Land beim Halbfinale des Eurovision Song Contest vertreten wird. In Albanien fieberte das ganze Land mit der jungen Sängerin mit. Der ESC ist dort äußerst populär und gehört zu den Fersehshows mit den höchsten Einschaltquoten. Mit einem sehr guten vierten Platz im Halbfinale schaffte sie es in die große Finalshow in Istanbul, bei der sie am Ende Platz 7 belegte.

Kampfansage einer 17-Jährigen

Anjeza Shahini, die in ihrer Freizeit leidenschaftlich Sport treibt, ist noch relativ unbekannt auf dem albanischen Musikmarkt. Das könnte sich nach ihrem siebten Platz im Finale jedoch bald ändern, schließlich ist ein Album mit der 17-Jährigen geplant.

Anjezas sang ihren Song "Dua Te Behem Imazhi Yt " in Istanbul auf Englisch unter dem Titel "The Image Of You". Das Lied beginnt zunächst als Ballade mit Klavier- und Gitarrenklängen, um dann in fetzige Discorhythmen überzugehen. Die Backgroundsänger von Anjeza Shahini waren übrigens allesamt Kandidaten einer albanischen Talentshow. Bei "Krasta Show & Fevers" stellten sie ihr Talent unter Beweis und hoffen nun ebenso wie Anjeza auf den ganz großen Erfolg. "Wir sind nicht hier um einfach nur dabei zu sein, wir wollen gewinnen", lautet die albanische Kampfansage an die anderen Kandidaten.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 15.05.2004 | 21:00 Uhr