Ledina Celo mit "Tomorrow I Go" © picture-alliance/ dpa/dpaweb Foto: Sergey Dolzhenko

Albanien: Ledina Celo

Die Sängerin Ledina Celo genießt in der albanischen Musikszene hohes Ansehen. Im vergangenen Jahr moderierte sie deshalb den nationalen Vorentscheid "Festivali i Kenges". In diesem Jahr entschied sie sich, mit einem eigenen Titel in den Wettbewerb einzusteigen, und überzeugte gleich Fachjury und Publikum.

Ledina Celo mit "Tomorrow I Go" © picture-alliance/ dpa/dpaweb Foto: Sergey Dolzhenko

Mit dem traditionellen Dance-Song "Tomorrow I Go" trat Ledina Celo an.

Ledina Celo wurde 1977 in Tirana geboren. Als Jugendliche gewann sie zahlreiche Preise bei Gesangswettbewerben, 1998 ging sie erstmals auf Europa-Tour, wenig später erschien ihr CD-Debüt. Es folgte der Einstieg ins Model-Geschäft, während sie als Sängerin weitere Auszeichnungen erhielt.

In Kiew stieg Albanien nach dem siebten Platz im vergangenen Jahr direkt ins Finale ein. Die Produzenten des albanischen Titels hatten sich eine anspruchsvolle Aufgabe gestellt. Adrian Hila und Pandi Laco wollten einen traditionellen Song schreiben, der einen Eindruck von der albanischen Kultur vermittele. Mit "Tomorrow I Go" entstand ein Titel, der - so erklärte Ledina Celo - den Hörer die Atmosphäre einer albanischen Hochzeit spüren lasse. Etwas nüchterner gesprochen: Bei dem Titel handelt es sich um einen Dance-Song mit landestypischen folkloristischen Einflüssen. Die Ethno-Nummer kam beim internationalen Publikum nur mäßig an: Platz 16 beim Finale in Kiew.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 21.05.2005 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Albanien-Ledina-Celo,albanien159.html