DJ Balloon

DJ Balloon beim deutschen Vorentscheid 2001 © dpa Foto: Holger Hollemann

Bereits im Alter von sechs Jahren stand Oliver Lübbering alias Balloon auf der Obstkiste seiner Eltern und spielte Luftgitarre auf dem Kleiderbügel zu "Sympathy For The Devil" von den Rolling Stones. Diese frühe Leidenschaft zur Musik sollte wegweisend für seine weitere Karriere werden.

Der spätere DJ entdeckte während seiner Tätigkeit als A&R-Manager berühmte Künstler wie Marky Mark, Sash!, Soundlovers, Groove Gangsters und viele mehr. Zur Zeit arbeitet der bekennende Depeche-Mode-Fan und passionierte Schlagzeuger als A&R bei Universal Publishing, nachdem er zuvor vier Jahre bei Eastwest Records tätig war.

Der Schritt zur Verwirklichung der eigenen Ideen war nicht weit und so wurde aus Oli Lübbering das absolute Unikum unter den Top DJs Deutschlands: Balloon. Als Balloon veröffentlichte er seine erste Single "Pussylovers", die mit progressivem Techno/Trance-Sound die Party-Crowd in den Clubs zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss.

Auch die zweite Single "Monstersound", in der Balloon das Gitarrenriff aus Nirvanas "Smells Like Teen Spirit" auf hervorragende Art und Weise verarbeitete, wurde wiederum ein Riesenhit. Beide Singles wurden in mehr als zwanzig Ländern veröffentlicht und erreichten in Dänemark Goldstatus.

Beim Vorentscheid 2001 hatte er weniger Erfolg und musste bereits nach der Vorrunde passen.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 02.03.2001 | 20:15 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/DJ-Balloon,djballoon101.html