Anggun tritt für Frankreich beim ESC 2012 an. © Warner Foto: Paolo Zambaldi
Stand: 25.01.13 14:57 Uhr

Frankreich: Anggun

von Patricia Batlle

Musikalisch machte Frankreich im Vergleich zum Vorjahr die absolute Kehrtwende. Statt des jungen Tenors Amaury Vassili kam mit Anggun eine erfolgreiche, gereifte und zarte Popsängerin mit englischsprachigen R&B-Klängen auf die Bühne. In ihrer Heimat Indonesien, wo sie am 29. April 1974 in Jakarta zur Welt kam, und dem Nachbarland Malaysia ist sie ein Superstar.

Anggun tritt für Frankreich beim ESC 2012 an. © Warner Foto: Paolo Zambaldi

Frankreich: Anggun - Echo (You And I)

Ein Superstar mit indonesischen Wurzeln, ein Song von Jean-Pierre Pilot und William Rousseau sowie ein Video mit Kostümen von Jean Peaul Gaultier: Frankreich wollte 2012 nichts dem Zufall überlassen.

4 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mit 20 Aufbruch nach Europa

Bereits mit neun Jahren nimmt sie ihre erste Platte auf, mit 14 startet sie ihre Karriere als Musikerin und formt mit zwanzig ihr eigenes Plattenlabel. Doch der Erfolg in Asien ist ihr nicht genug. Anggun beschließt, eine internationale Karriere zu starten und landet 1994 nach Zwischenstation in London in Paris, wo sie bei Sony unter Vertrag genommen wird.

Dort erscheint ihre Platte mit dem Hit "Snow On The Sahara" (1997), der in fast 30 Ländern in den Top-Charts landet. Fünf Alben hat sie seither auf Englisch und Französisch aufgenommen, mit Größen wie Julio Iglesias und Peter Gabriel gearbeitet und den Soundtrack zum dänischen Liebesfilm "Open Hearts" komponiert.

"Echo": Ein Lied zum Mitpfeifen

Auch ihr Lied für Frankreich, dessen Staatsbürgerschaft sie seit 2000 besitzt, handelt von einer Liebesgeschichte. "Echo" heißt ihr Beitrag, mit dem Untertitel "You And I". Die derzeit in ihrer Heimat hochangesagten, mit einem anderen Lied in der Spitze der Charts stehenden William Rousseau and Jean-Pierre Pilot haben den englisch-französischen Song geschrieben. Ein mitreißender, interessanter Titel mit Tempusbrüchen, chromatischer Melodie und einen Chorus zum Mitpfeifen, der bereits jetzt in Radiosendern außerhalb Frankreichs Anklang findet.

Jean-Paul-Gaultier als Outfit-Pate

Im offiziellen Video zu "Echo" tanzt Anggun in einer Mischung aus Fabrik und Kaserne durch eine Reihe von bügelnden, teils nur in Unterhose bekleideten Rekruten - ein  bizarrer, wenn auch hochstilisierter Anblick. Regie führte der angesagte israelische Künstler Roy Raz. Ein noch berühmterer Künstler steht Pate für alle Outfits in Video und Bühne: der Designer Jean-Paul Gaultier.

Dank der langjährigen Bühnenerfahrung, dem modelhaften Aussehen, einer samtigen Stimme, die auch vor ihrer Lieblingsmusik Hard-Rock nicht haltmacht, und dem mitreißenden Lied, das die Gemüter spaltet, galt die 37-jährige Anggun als eine der Favoritinnen in Baku. Dass sie durch mehrere Länder tingelte, um bei ESC-Vorentscheidungen wie in Malta, Bulgarien und Litauen aufzutreten, erhöhte noch ihren Bekanntheitsgrad. Und parallel bewies die fabelhaft Französisch und Englisch sprechende Künstlerin, dass sie in Aserbaischan den Sieg ansteuert. Sie versprach: "Ich will Frankreich zum Glanz verhelfen". Doch das alles half nicht, Anggun kam beim Finale in Baku nur auf Platz 22.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 26.05.2012 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Frankreich-Anggun,anggun121.html