Frankreich: Sandrine Francois

Sandrine Francois  beim Eurovision Song Contest 2002 © NDR

Die 1980 geborene Sandrine Francois lebt seit ihrer Geburt in der Region Paris. Sie erhielt nie Gesangsunterricht, sondern brachte sich das Singen selbst bei, indem sie die Platten ihrer Lieblingsstars anhörte und dazu sang - nach Vorbild der japanischen Karaoke-Bars. Whitney Houston, Céline Dion, Tracy Chapman und Aretha Franklin waren ihre großen Idole zur damaligen Zeit.

Nach Beendigung ihres Design-Studiums widmete sich Sandrine ganz dem Gesang und trat in Pariser Bars auf. Dort wurde sie auch von einem Film-Team der France Television entdeckt und zu einem Auftritt in Mireille Dumas' "La vie à l'endroit" eingeladen. Mit diesem Auftritt gelang ihr der Durchbruch. Unter anderem bot ihr auch BMG einen Plattenvertrag an. Zusammen mit Erick Benzi arbeitete sie an ihrem Album.

Mit ihrer wunderbaren Ballade "Il Fault Du Temps" kam sie beim Eurovision Song Contest 2002 in Tallinn auf den 5. Platz.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 25.05.2002 | 21:00 Uhr