Griechenland: Sakis Rouvas

Superstar Sakis Rouvas hat Griechenland mit dem Titel "This Is Our Night" beim Eurovision Song Contest in Moskau vertreten und immerhin den siebten Platz im Finale ereicht. Bereits im Sommer 2008 hatte sich der griechische TV-Sender ERT für Rouvas als Interpreten für dieses Jahr entschieden. Dann wurde in einer aufwändigen TV-Show darüber abgestimmt, mit welchem Song der schöne Grieche in den Wettbewerb startet. Der Siegertitel "This Is Our Night" war der klare Favorit des Publikums. Fast 75 Prozent der Besucher auf der ERT-Website stimmten für den kraftvollen Popsong, mit dem Rouvas den Grand Prix erneut nach Griechenland holen wollte. 2004 war Sakis Rouvas beim Grand Prix mit "Shake It!" auf einem hervorragenden dritten Platz gelandet, für seine Fans gilt er bis heute als der eigentliche Gewinner von Istanbul und als der Robbie Williams Griechenlands.

Sakis Rouvas mit dem Titel "This Is Our Night" © eurovision.tv Foto: Indrek Galetin (EBU), Alain Douit (EBU)

Griechenland: Sakis Rouvas - "This Is Our Night"

Eurovision Song Contest

Der Grieche landete 2009 mit "This Is Our Night" auf Platz sieben. Sakis Rouvas hat beim ESC 2004 in Istanbul einen tollen dritten Platz belegt und ist in Griechenland ein Star.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Sexy, sportlich und ein hellenischer Superstar

Tatsächlich war Rouvas mit "Shake it!" nicht nur in seiner hellenischen Heimat erfolgreich, der Titel entwickelte sich zum Sommerhit 2004 an allen Stränden des Mittelmeers. Er wurde mit Preisen überhäuft, gewann den Mad Video Music Award und wurde unter anderem zum "Sexiest Artist in a Video" gekürt. Natürlich durfte er auch bei den Olympischen Spielen von Athen nicht fehlen. Sakis war unter den Fackelläufern in der Innenstadt von Athen und sein Auftritt bei der Abschlusszeremonie der Spiele wurde frenetisch gefeiert.

Nachdem seine Kollegin Helena Paparizou im Folgejahr den Gand Prix erstmals nach Griechenland holte, kehrte Rouvas 2006 in Athen an der Seite von Maria Menounos als Moderator auf die ESC-Bühne zurück und führte souverän durch die Sendung. In Griechenland ist Rouvas mit mehr als zwei Millionen verkauften Alben schon lange ein Superstar. Seinen letzten Superhit in Griechenland landete er im Sommer 2008 mit "Kai Se Thelo" von seinem aktuellen Album "This Is My Life". Nun hat er sich vorgenommen, mit "This Is Our Night" den Eurovision Song Contest wieder nach Athen zu holen.

Der griechische Elvis von der Insel Korfu

Sakis Rouvas für Griechenland im zweiten Halbfinale des ESC 2009 © NDR Foto: Rolf Klatt

Als Teenager veröffentlichte Rouvas ein Album mit griechischer und zypriotischer Musik. Damit landete er auf Platz 1 der griechischen Charts.

Bereits als Teenager sang der 1972 auf der Insel Korfu geborene Sakis Rouvas begeistert Elvis-Presley-Hits und Songs der Beatles. 1991 produzierte er sein erstes Album mit griechischer und zypriotischer Musik. Es kam auf Anhieb auf Platz 1 der nationalen Charts und machte ihn im ganzen Land bekannt. Auch die nachfolgenden Veröffentlichungen stiegen hoch in die Hitlisten ein und Rouvas ist inzwischen einer der bekanntesten Musiker Griechenlands.

Besonderen Respekt und Anerkennung hat er sich mit seinem Engagement für Frieden und Verständigung zwischen Türken und Griechen verdient. 1997 trat er gemeinsam mit dem türkischen Popstar Burat Kud an der sogenannten "Green Line", dem türkisch-griechischen Grenzgebiet auf Zypern, auf und wurde dafür mit dem griechischen Friedenspreis, dem Ipeksi Award, ausgezeichnet.

Privat zeigt sich der hübsche Frauenschwarm eher zurückhaltend und als bodenständiger Familienmensch. Am 2. November 2008 bekamen Sakis Rouvas und seine Freundin Katia Zygouli eine Tochter.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 16.05.2009 | 21:00 Uhr