Kroatien: Claudia

Claudia beim Eurovision Song Contest 2003

Schon mit 12 Jahren gehörte Claudia Beni zu den in Kroatien bekannten „Teens“. Mit dieser Formation nahm sie schon zwei Mal am kroatischen Vorentscheid teil. Leider ohne Erfolg. Der stellte sich für Claudia dann aber mit ihrem ersten Soloalbum ein, das 2002 veröffentlicht wurde. Neben ihrer Karriere widmete sich die damals 17-Jährige ihrer Ausbildung an einer Haarstylisten-Schule.

2003 wählten die Zuschauer des kroatischen Vorentscheids die Sängerin mit der maximalen Punktzahl auf das Siegertreppchen. Der Wahl der Zuschauer blieb auch die Sprache des Liedes überlassen. Weit über die Hälfte der Anrufer votierten dafür, dass Claudia den Titel auf Kroatisch singen solle. Auf Wunsch des Komponisten und der Sängerin hin wurde der letzte Teil des Songs dennoch auf Englisch gesungen.

Sechs Tage vor ihrem 18. Geburtstag stand die Kroatin mit "Više Nisam Tvoja" ("Ich gehöre nicht mehr dir") beim Finale auf der Bühne. Viel zu feiern gab es nicht - sie landete nur auf dem 15. Platz.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 24.05.2003 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Kroatien-Claudia,claudia121.html