Litauen: Aivaras Stepukonis

Aivaras Stepukonis beim Eurovision Song Contest 2002 © NDR

Aivaras Stepukonis aus Litauen ist ein echtes Multitalent. Er hat nicht nur mehrere Fächer studiert, er hat auch eine beeindruckende Stimme. Die ist in seiner Heimat allerdings noch wenig bekannt. Beim Grand Prix in Tallinn bekam Aivaras die Gelegenheit, dies zu ändern.

Während sich die anderen Kandidaten Wochen und Monate auf ihren Auftritt beim Grand Prix in Tallinn vorbereiten konnten, blieben Aivaras nur wenige Tage Zeit. Erst kurz vor dem Wettbewerb wurde die litauische Band B`Avarijas disqualifiziert, als Zweitplatzierter des Vorentscheids löste Aivaras das Ticket nach Tallinn. Der spontane Eurovision-Trip wird in schlechter Erinnerung bleiben, denn sein Song "Happy You" landete auf dem vorletzten (23.) Platz.

Sein erstes Album nahm Aivaras 1998 mit der Band Footprints auf. 2001 entschloss er sich zur Solokarriere und verbrachte ein ganzes Jahr damit, seine Soloplatte aufzunehmen, die schlicht "Aivaras" heißt.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 25.05.2002 | 21:00 Uhr