Olivia Lewis singt für Malta beim ESC 2007. © NDR Foto: Rolf Klatt

Malta: Olivia Lewis

Nirgendwo lagen Anspruch und Wirklichkeit weiter auseinander als beim maltesischen Grand Prix Beitrag 2006. Ein Sieg beim Contest zu erringen ist auf der Mittelmeerinsel nach Jahrzehnten der Erfolglosigkeit mittlerweile eine Aufgabe von nationalem Interesse. Fabrizio Faniello konnte sich nach seinem letzten Platz im Vorjahr glücklich schätzen, dass ihm nicht die Staatsbürgerschaft entzogen wurde. Entsprechend viel Druck lastete 2007 in Helsinki auf den Schultern von Olivia Lewis.

Künstlerin mit Durchhaltevermögen

Olivia Lewis singt für Malta beim ESC 2007. © NDR Foto: Rolf Klatt

Olivia Lewis tritt mit dem Song "Vertigo" für Malta an.

Für die 28-jährige Sängerin sprach allerdings ihre große Grand-Prix-Erfahrung: Sage und schreibe zwölf maltesische Vorentscheide standen bereits in Olivia Lewis' Lebenslauf, bevor sie am 3. Februar 2007 im 13. Versuch das begehrte Endrunden-Ticket lösen konnte. Die Wende brachte der Song "Vertigo" - ein orientalisch angehauchter Paso Doble, dessen Sound stark an einen Musicalbesuch erinnert. Den maltesischen Fernsehzuschauern hat der Auftritt mehr als gefallen - Olivia Lewis erhielt viermal so viele Stimmen wie die Gruppe Trilogy auf Rang zwei.

Am 18. Mai 2007 war das unbestrittene Durchhaltevermögen der Sängerin im Halbfinale von Helsinki gefragt. Aber scheinbar hatten sich die Leistungen von Olivia Lewis nur in drei Ländern herumgesprochen. Albanien, Großbritannien und der Türkei verteilten ein paar Punkte, aber in der Endabrechnug müsste sich Malta mit 15 Zählern zufrieden geben und verabschiedete sich vom Contest auf Platz 25.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.05.2007 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Malta-Olivia-Lewis,lewis129.html