Normal Generation

Normal Generation 2002 bei der Generalprobe zum deutschen Vorentscheid zum Grand Prix. Sie belegten den 3. Platz © dpa Foto: Carsten Rehder

Beim Vorentscheid 2002 gab es einen dritten Platz für die christliche Pop-Band Normal Generation, die ihren Song "Hold On" mit einer teeniegerechten Choreografie präsentierte und vor allem vom jungen Publikum im Saal angefeuert wurde. Der von 26,4 Prozent der Telefonanrufer gewählte Beitrag wurde zuvor bereits offiziell von der Evangelischen Kirche Deutschlands mit der "Aktion Gott in die Charts" unterstützt.

Die Dance-Pop-Formation aus dem Stuttgarter Raum war in Deutschland lange der erfolgreichste Act aus der christlichen Musikszene. Häufig werden Simon, Marc, Steve und Rebecca als "fromme Band" bezeichnet. Dazu Steve: "Wir werfen keine Bibeln ins Publikum. Unser Ziel ist es nicht, Menschen mit unserem Glauben zu erschlagen. Unsere Songs sind wie ein Tagebuch, wir schreiben, was uns bewegt, was wir erleben und was wir glauben."

Die Gruppe, die als Entdeckung von Pur-Produzent Dieter Falk gilt, spielte in ihrer Bandgeschichte bereits in Berlin auf dem Alexanderplatz vor 50.000 Leuten und in der Royal Albert Hall in London.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 22.02.2002 | 20:15 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Normal-Generation,normalgeneration103.html