Polen: Piasek

Piasek  beim Eurovision Song Contest 2001

2001 schickte Polen einen seiner großen Stars nach Kopenhagen. Andrzej Piaseczny alias Piasek sollte zum ersten Mal das Grand Prix Finale in sein Heimatland holen. Doch daraus sollte nichts werden, denn Piaseks Song "Too Long" kam auf den ernüchternden 20. Platz.

1994 trat Polen zum ersten Mal beim Songcontest an und erzielte mit "To nie ja", gesungen von Edyta Gorniak, eine sensationellen zweiten Platz. In den Folgejahren blieb der Erfolg allerdings aus und 2000 musste man aufgrund den schlechten Vorjahresergebnisses sogar eine Zwangspause einlegen.

Piaseks Karriere zum landesweiten Star begann 1995 mit der Zusammenarbeit mit Robert Chojnacki. Ihr gemeinsames Album "Sax And Sex" glänzte mit zahlreichen Chart-Hits. Beide Künstler komponierten auch gemeinsam den Grand Prix Beitrag "Too Long".

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Eurovision Song Contest | 12.05.2001 | 21:00 Uhr

ESC Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.eurovision.de/teilnehmer/Polen-Piasek,piasek103.html